Kollegah, Favorite, Shiml und Produzent Rizbo verlängerten in der letzten Woche ihre Verträge mit Selfmade Records . Elvir Omerbegovic, Selfmades Geschäftsführer, teilte in einer Pressemitteilung mit, "die Verlängerung der Vetrträge ist ein Zeichen für die außerordentliche Zusammenarbeit zwischen den Künstlern und Selfmade Records". Aktuell veröffentlichte Kollegah seine Platte Alphagene über Selfmade und chartete damit auf Platz 51 in den Media Control Charts.
Ausgerechnet bei Separate , der sich ehemals einen unterhaltsamen Kleinkrieg mit Kollegah lieferte, laufen die Dinge genau in die andere Richtung: Da ihm auch mit seinem letzten Album nicht der erhoffte Durchbruch gelang, hört er offiziell mit dem Rappen auf und studiert nun Medienmanagement. Sein Label Buckwheats will er aber weiter führen, um Künstler wie Vega und Turkish zu pushen.

Ebenfalls von Spit-TV erreicht uns ein neues Lebenszeichen vom verschollen gelaubten Sentino : Per Videobotschaft lässt der Berliner Weisse mit Schuss wissen, dass bei ihm alles okay sei und er im Spätsommer 2008 mit Pauken und Trompeten zurückkehren werde. Sentinos Way 3 lässt er dabei außen vor, verspricht jedoch fest ein zweites Soloalbum.

Während der Eröffnungsparty eines Clubs in Tampa, Florida gab es ein unschönes Zusammentreffen der NY Rapper Jim Jones und Cassidy . Zeugen berichten, Jim Jones und Juelz Santana hätten just den VIP Bereich verlassen, als Cassidy mit seiner Crew den Club betrat. "Im vorbeigehen" , so ein Zeuge, "starrten die Jungs Cassidy an, als würden sie ihm das Fell über die Ohren ziehen wollen und waren außergewöhnlich aggressiv." Ein anderer Zeuge sah Jim Jones zurückkehren, der sich dann in einen verbalen Konflikt mit Cassidy s Bodyguard verstrickte. Kurze Zeit später wurde der Security-Mann mit einer Flasche zu Boden geschlagen.

(nat & rayk)

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Felix Blume – Foyaa! [Video]

Felix Blume – Foyaa! [Video]

Von Michael Rubach am 04.04.2019 - 22:35

Kollegah releast mit "Foyaa!" einen weiteren Track unter seinem bürgerlichen Namen Felix Blume. Dabei handelt es sich um einen "Exclusive Song als Geschenk für meine mittlerweile über 300.00" auf seinem neuen YouTube-Kanal. Dort verschreibt sich Felix Blume dem "Tuning von Körper und Geist".

Ganz diesem Motto gibt er auf "Foyaa!" motivierende Lines und Ansagen zum Besten. Der Beat stammt von M3. Zuletzt ließ Felix Blume auf "2005" seinen Karriereweg Revue passieren:

Felix Blume - 2005 [Video]

Seit kurzer Zeit gibt es den Felix Blume-Channel auf YouTube. Kürzlich erst haben wir beleuchtet, wie Felix Blume aus der Kunstfigur Kollegah den Schritt ins Private wagt. Nun gibt es als viertes Video auf dem Channel den ersten Track. "2005" ist als Community-Track bezeichnet.


FELIX BLUME (KOLLEGAH) - FOYAA!!! (prod. by M3)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)