Neues Dr. Dre-Projekt angekündigt: "Einige Wochen im Studio!"

Es scheint, als habe Compton das Feuer in Dr. Dre wieder entfacht.

Wie der neueste Aftermath-Künstler Anderson .Paak uns im exklusiven Hiphop.de-Interview erzählte, arbeiten die beiden offenbar an einem kommenden Projekt. Im Kalender stehen wohl mehrere gemeinsame Wochen im Studio, auf die sich auch Dre selbst tierisch freue.

"I'm just working on a project with Dre, man. I signed to Aftermath so the next project will be with Dre. I'm excited, we're both super excited if we can just get in the studio for a couple of weeks."

Da Dr. Dre bis vor Compton lange auf Veröffentlichungen von ihm warten ließ, fragte unser Moderator Aria sicherheitshalber noch einmal nach. Anderson .Paak, die neue rechte Hand des Produzenten, versicherte allerdings, dass Dre auf jeden Fall mit an Bord sein wird.

"Oh yeah, he's definitely gonna have his hands in the gumbo. For sure."

Einen Zeitraum hat .Paak nicht festgelegt. Nach seinen Auftritten beim SXSW (im März) und Coachella (im April) soll es allmählich zur Sache gehen.

Nach über 16 Jahren veröffentlichte Dr. Dre vergangenes Jahr sein drittes und "letztes" Soloalbum Compton. Auf der Platte war Anderson .Paak ganze sechsmal vertreten und stand Dre im Studio oft zur Seite. Mit seinem Album Malibu tourt er momentan durch Europa. Im Interview spricht er ab etwa 14:30 über Dr. Dre:


Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Scheidungskrieg: Dr. Dre verliert sein Anwaltsteam

Scheidungskrieg: Dr. Dre verliert sein Anwaltsteam

Von Till Hesterbrink am 18.04.2021 - 13:24

Seit letztem Jahr befinden sich Dr. Dre und seine (Noch-)Gattin Nicole Young in einem umfassenden Scheidungsstreit. In der Verhandlung soll es um einen Streitwert von knapp 800 Millionen Dollar gehen – Dr. Dres Vermögen. Nun erzielte Young einen Sieg, indem sie bewirken konnte, dass Dre sein aktuelles Anwaltsteam austauschen muss, wie Page Six berichtet.

Dr. Dre & Nicole Young: Scheidung

Dr. Dre wurde bislang von den Anwälten Howard King und Laura Wasser vertreten. Da King das Ehepaar zuvor allerdings in mehreren Fällen gemeinsam vertreten hatte, musste er seine Tätigkeit für Dre niederlegen. Die Gefahr der Befangenheit sei sonst zu hoch, entschied das Gericht.

Auch Laura Wasser darf Dre nun nicht länger vertreten. Durch ihre Verbindung zu King sei auch sie "stellvertretend disqualifiziert", als Anwalt in dieser Sache für Dr. Dre tätig zu sein. Nun sei Dr. Dre vom Gericht angewiesen worden, sich schnellstmöglich einen neuen Rechtsbeistand zu suchen.

Im Januar wurde Dre mit einer Gehirnblutung ins Krankenhaus eingeliefert. Glücklicherweise konnte er sich von dieser jedoch relativ schnell wieder erholen.

Dr.Dre: Teurer Prozess & Markenrechtsstreit

Im letzten Oktober musste Nicole Young eine deutliche Schlappe hinnehmen, als das Gericht ihr geforderte Unterhaltszahlungen verweigerte und auch eine Übernahme der Anwaltskosten wurde abgelehnt.

Dr. Dre mit erstem Sieg in seinem Scheidungsprozess

Dr. Dre befindet sich aktuell im Scheidungsprozess von seiner (Noch-)Ehefrau Nicole Young. Diese forderte monatliche Unterhaltszahlungen von anderthalb bis zwei Millionen Dollar und eine einmalige Zahlung von fünf Millionen Dollar, um ihr Anwaltsteam zu finanzieren.

Neben Geldforderungen will Nicole Young zudem auch Markenrechtsinhaberin an den Marken "Dr. Dre" und "The Chronic" sein. Zwar gab es den Namen Dr. Dre bereits 10 Jahre vor der Heirat, jedoch wurde er erst 1997, ein Jahr nach der Hochzeit, offiziell eingetragen. Aus diesem Grund würden die Markenrechte beiden Ehepartnern gleichermaßen gehören.

Außerdem habe Dre versucht, die Markenrechte heimlich in seinen Besitz zu transferieren, als das Paar bereits getrennt gelebt habe. Dies soll im Wissen geschehen sein, dass Nicole sich habe scheiden lassen wollen und sei daher ebenfalls nicht rechtens.

Scheidung: Dr. Dres Frau beansprucht Markenrechte an "Dr. Dre" & "The Chronic"

Nach über 24 Jahren steht die Ehe von André Romelle Young aka Dr. Dre und seiner Frau Nicole zweifelsohne vor dem Aus. Nachdem die Noch-Gattin bereits vor einigen Tagen einen monatlichen Unterhalt von knapp zwei Millionen Dollar gefordert hat, stehen nun offenbar auch Markenrechte zur Diskussion.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!