Netflix: Wie sich die 2. Staffel "Luke Cage" vor Rap-Legenden verneigt

Marvels Netflix-Serie "Luke Cage" geht in die zweite Runde. Aber bevor es wieder soweit ist, macht ab heute erstmal "Jessica Jones" die Streaming-Plattform unsicher. Sie startet ihrerseits in die zweite Staffel. Zu "Luke Cage" gibt es jetzt aber endlich einen offiziellen Starttermin sowie einen kleinen Teaser – und vor allem eine erneute Hommage an zwei absolute Rap-Legenden.

In der ersten Staffel von "Luke Cage" war jede einzelne Episode nach einem Song von Gang Starr benannt. Ihr wisst schon, Guru und DJ Premier: "Step in the Arena" und so. Die zweite Staffel soll diese grandiosen Verneigungen beibehalten, zollt aber natürlich anderen Künstlern Tribut. Wie jetzt bekannt geworden ist, fällt die Wahl dieses Mal auf Pete Rock und CL Smooth.

Pete Rock hat darauf auch bereits entsprechend erfreut und demütig reagiert. Er fühle sich über alle Maßen geehrt und sei extrem dankbar. "Black Panther" hat ihm offenbar auch ganz gut gefallen, denn er schließt unter anderem mit dem Hashtag "#wakanda4ever".

@cheo_hodari_coker words cant express how deeply humbled i am to be considered. Known you for quite sometime but wanna say im deeply honored for this and thank you and god bless you and the whole cast. Marvel4life! #wakanda4ever #peterock&thesoulbrothers #lukecage #cottonmouth #mariahdillard #mistyknight #diamondback #clair #daredevil #jessicajones #defenders #ironfist #netflix

5,648 Likes, 397 Comments - Pete Rock (@realpeterock) on Instagram: "@cheo_hodari_coker words cant express how deeply humbled i am to be considered. Known you for quite..."

Die zweite Staffel "Luke Cage" steht ab dem 22. Juni auf Netflix zum Streaming bereit. Netflix fährt in Sachen Rap sowieso aktuell massiv auf, da kommt einiges auf uns zu: Neben einem Martin Scorsese-Film mit Action Bronson, Al Pacino und Robert De Niro steht auch noch die Doku-Serie "The Defiant Ones" sowie die Doku "Rapture" an. "Coach Snoop" kannst du dir jetzt schon auf Netflix geben.

7 Blockbuster: Woher die Filmzitate deiner Lieblingsrapper stammen

Rapper wie Gzuz, Veysel, Massiv und Eko Fresh erobern Kino und Fernsehen. Auch in Deutschland übernimmt Hiphop also langsam das Filmgeschäft. Die Begeisterung für den Film ist im Rap aber natürlich schon sehr lange präsent...

"4 Blocks", Netflix & Kino: Wie Rapper das Filmgeschäft übernehmen

Gzuz und Eunique geben in der zweiten Staffel "4 Blocks" ihr Schauspieldebüt. Sie stoßen zu Schauspielern wie Kida Khodr Ramadan, treffen aber auch auf Massiv und Veysel. So viel Rap ist kein Sonderfall mehr, aber die Serie zeigt deutlich, wie stark Hiphop in alle Formen der Mainstream-Unterhaltung drängt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kündigt neue Notorious B.I.G.-Dokumentation an

Netflix kündigt neue Notorious B.I.G.-Dokumentation an

Von Till Hesterbrink am 16.02.2021 - 12:32

Netflix veröffentlichte gestern eine Trailer, zu einer neuen Dokumentation über einen der größten Rapper aller Zeiten – und diese soll auch schon in knapp zwei Wochen erscheinen. "Biggie: I Got A Story To Tell" soll am 01. März droppen und die ersten Schritte des Ausnahme-Rappers näher beleuchten. Knapp eine Woche vor Biggies Todestag, dem 09. März.

"I Got A Story To Tell": Netflix bringt Biggie-Doku

Neben alten Aufnahmen von Biggie selbst werden unter anderem auch alte Freunde des Rappers, seine Mutter, Faith Evans und P. Diddy zu Wort kommen und Geschichten über die verstorbene Legende erzählen. Fans zeigten sich überrascht, dass anscheinend weder Jay-Z noch Lil Kim auftreten werden. So fürchtet manch einer, dass die Doku ein eher einseitiges Bild zeigen könnte.

Als Regisseur konnte Netflix Emmett Mallony gewinnen. Dieser war bislang zum Beispiel für Musikvideos wie "Shut Up" der Black Eyed Peas oder den Konzertfilm "The White Stripes Under Great White Northern Lights" der Rockband The White Stripes bekannt.

Die Doku soll bislang noch nie veröffentlichtes Material aus den Anfangstagen des Rappers zeigen und nachverfolgen, wie er zu einem der wichtigsten Rapper aller Zeiten wurde. Biggies Mutter sagte über die Doku:

"Das wird die erste Doku sein, die sich auf das Leben meines Sohnes fokussiert und nicht auf die Umstände seines Todes. Es ist eine Feier seiner selbst und seiner Herkunft. So würde er in Erinnerung bleiben wollen."

"This will be the first documentary to focus on the experiences of my son's life rather than the circumstances of his death. It is a celebration of who he was and where he came from. This is how he would have wanted to be remembered."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)