Netflix-Serie "Skylines" wird abgesetzt

Während "4 Blocks" dieser Tage mit der dritten Staffel gestartet ist, wird es für eine weitere Serie mit Hiphop-Bezug keine Zukunft geben: Netflix setzt "Skylines" ab. Edin Hasanovic, einer der Hauptdarsteller, gab die schlechte Nachricht für alle Fans der Serie bei Instagram bekannt. 

Netflix beendet "Skylines" laut Edin Hasanovic aufgrund der "Zahlen"

In einem emotionalen Statement spricht der Schauspieler, der die Rolle des Hiphop-Produzenten "Jinn" spielt, über die Hintergründe: 

"Es geht leider nicht weiter mit 'Skylines'. Das ist kein Spaß. Ich hab' es gerade erst erfahren, vor 'ner Minute. Es geht leider um Zahlen bei Netflix und offensichtlich weniger um das, was die Zuschauer sehen wollen."

Netflix selbst hat sich zu dieser Entscheidung bisher noch nicht geäußert. Edin Hasanovic streut in seiner Videobotschaft deshalb einen letzten Funken Hoffnung für die Fans: 

"Ich nehme mal an, sie haben eure Wünsche nach einer zweiten Staffel wahrgenommen. Wenn ihr Bock habt, dann rafft euch zusammen, oder so. 

Abschließend macht er seinem Unmut über das Ende von "Skylines" Luft: 

"Ich find's grad' beschissen. Sehr, sehr, sehr beschissen."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Part2

Ein Beitrag geteilt von E d i n Hasanovic ️ (@edin__hasanovic) am

"Skylines"-Absetzung auch wegen Markenstreit? 

Ob allein die Zahlen für die Absetzung von "Skylines" ausschlaggebend sind oder noch weitere Faktoren eine Rolle spielen, kann derzeit nur gemutmaßt werden. Fest steht aber, dass die Serie seit ihrer Ausstrahlung mit Markenrechtsproblemen zu kämpfen hat. Das Frankfurter Label "Skyline Records", das es wirklich gibt, hat gegen Netflix geklagt. Labelchef Jan Lehmann befürchtete einen Imageschaden für seine Firma, weil es in der Serie auch um Kriminalität, Drogen und Gewalt geht. 

Markenstreit um "Skylines": Frankfurter Label klagt gegen Netflix

Gegen die Serie "Skylines" wurde eine einstweilige Verfügung beantragt. Jan Lehmann, Chef des Frankfurter Labels "Skyline Records" klagt aufgrund des gleichnamigen Labels in der Serie. Er befürchtet einen Imageschaden für sein Label durch die Thematisierung von Kriminalität, Gewalt und Drogen in "Skylines". Man klage nun unter anderem wegen Verletzung der Persönlichkeits- sowie Namensrechte.

"Skylines"-Soundtrack von Azad, Olexesh & Co. 

In der Serie spielen neben Edin Hasanovic eine ganze Reihe an Rappern mit: Azad, Celo & Abdi, Olexesh, Nimo oder auch Nura verkörpern sich zum Teil selbst oder schlüpfen in die Rolle eines fiktiven Rappers. Dabei sind für "Skylines" einige Tracks entstanden, die den Sound und den Charme der Serie untermalen: 

Olexesh feat Azad - Skylines (Official Full Music )

Uploaded by Skylines Netflix on 2019-10-12.

Skylines Olexesh - Papa war am Dealen (Official Full Music)

Uploaded by Skylines Netflix on 2019-10-10.

Skylines Kalifa - Rose im Beton ( Official Full Music)

Uploaded by Skylines Netflix on 2019-10-14.

Skylines Carol Schuler - Zilan Zilan Zilan (Official Full Music)

Uploaded by Skylines Netflix on 2019-10-06.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Netflix kündigt neue Notorious B.I.G.-Dokumentation an

Netflix kündigt neue Notorious B.I.G.-Dokumentation an

Von Till Hesterbrink am 16.02.2021 - 12:32

Netflix veröffentlichte gestern eine Trailer, zu einer neuen Dokumentation über einen der größten Rapper aller Zeiten – und diese soll auch schon in knapp zwei Wochen erscheinen. "Biggie: I Got A Story To Tell" soll am 01. März droppen und die ersten Schritte des Ausnahme-Rappers näher beleuchten. Knapp eine Woche vor Biggies Todestag, dem 09. März.

"I Got A Story To Tell": Netflix bringt Biggie-Doku

Neben alten Aufnahmen von Biggie selbst werden unter anderem auch alte Freunde des Rappers, seine Mutter, Faith Evans und P. Diddy zu Wort kommen und Geschichten über die verstorbene Legende erzählen. Fans zeigten sich überrascht, dass anscheinend weder Jay-Z noch Lil Kim auftreten werden. So fürchtet manch einer, dass die Doku ein eher einseitiges Bild zeigen könnte.

Als Regisseur konnte Netflix Emmett Mallony gewinnen. Dieser war bislang zum Beispiel für Musikvideos wie "Shut Up" der Black Eyed Peas oder den Konzertfilm "The White Stripes Under Great White Northern Lights" der Rockband The White Stripes bekannt.

Die Doku soll bislang noch nie veröffentlichtes Material aus den Anfangstagen des Rappers zeigen und nachverfolgen, wie er zu einem der wichtigsten Rapper aller Zeiten wurde. Biggies Mutter sagte über die Doku:

"Das wird die erste Doku sein, die sich auf das Leben meines Sohnes fokussiert und nicht auf die Umstände seines Todes. Es ist eine Feier seiner selbst und seiner Herkunft. So würde er in Erinnerung bleiben wollen."

"This will be the first documentary to focus on the experiences of my son's life rather than the circumstances of his death. It is a celebration of who he was and where he came from. This is how he would have wanted to be remembered."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!