Netflix kündigt neue Rap-Dokuserie "Rapture" an

Netflix und Mass Appeal bündeln ihre Kräfte und veröffentlichen am 30. März acht Folgen der neuen Dokumentarserie "Rapture". Die Serie beschäftigt sich mit diversen namhaften Künstlern und ihrem Leben. Mit dabei sind unter anderem Nas, Dave East, Logic, T.I., 2 Chainz, Just Blaze, Rapsody, G-Eazy und A Boogie Wit da Hoodie.

Regie führen Sacha Jenkins, Ben Selkow, Geeta Gandbhir, Steven Caple Jr., Marcus A. Clarke und Gabriel Noble. Als Executive Producers treten Sacha Jenkins, Ben Selkow, Peter Bittenbender, Ben Cotner, Zana Lawrence und Lisa Nishimura in Erscheinung. Sacha Jenkins erklärt Folgendes über "Rapture":

"Damals, als die Hiphop-Kultur sich noch im Mutterleib befand, reichte ihre kraftvolle Message nicht viel weiter als die fünf Boroughs von New York City. Heute ist Rapmusik der Herzschlag von Mutter Erde und Netflix verkörpert die Augen, durch die sie sieht."

Aktuell herrschen rosige Zeiten für Abonnenten des Streaming-Services, die gleichzeitig auch Rapfans sind: Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Action Bronson im neuen Martin Scorsese- und Netflix-Film "The Irishman" mitspielt. An der Seite der lebenden Legenden Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci.

Hiphop.de

OK, alles vorbei! :O Mit Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci in einem Martin Scorsese-Film mitspielen?! Kein Wunder, dass Action Bronson so breit grinst:

Aber es gibt tatsächlich sogar endlich auch mal eine Serie aus Deutschland, die nicht nur extrem sehenswert ist, sondern auch noch Hiphop-Bezug hat. "4 Blocks" – unter anderem mit Veysel – wurde dementsprechend honoriert:

"4 Blocks" gewinnt mehrfach beim deutschen Fernsehpreis

Es passieren Dinge in der deutschen Film- und Serienlandschaft. Rap-Fans haben das längst mitbekommen und auch beim deutschen Fernsehpreis, der gestern verliehen wurde, kommt "4 Blocks" sehr gut an...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper Logic ersteigert Pokémon-Karte für Rekordpreis

US-Rapper Logic ersteigert Pokémon-Karte für Rekordpreis

Von Michael Rubach am 12.10.2020 - 10:31

Aus dem Rapruhestand heraus erfüllt sich Logic seine Kindheitsträume. So hat er bei einer Sammelkartenauktion einen neuen Rekord aufgestellt. Es war ihm mehr als 200.000 Dollar wert, in den Besitz einer extrem raren Pokémon-Karte zu gelangen.

Logic zahlt für Glurak über 200.000 Dollar

Der eingeschlagene Karriereweg zum professionellen Twitch-Streamer hielt Logic zuletzt nicht davon ab, sich für die faire Bezahlung von Musiker*innen einzusetzen. Dass er während seiner Laufbahn als Rapper ein paar Taler angehäuft hat, zeigt er mit der kostspieligen Anschaffung eines Gluraks aus der ersten Edition von Pokémon-Karten.

Ganze 183.812 Dollar bot Logic für dieses Liebhaberstück. An den Verkauf ist zudem noch eine Provision gekoppelt, sodass sich der letztendliche Preis auf 226.000 Dollar beläuft. So viel Geld hat offenbar noch nie jemand für ein solche Glurak-Karte in die Hand genommen.

Allerdings gab es im Sommer auf einer japanischen Auktionswebsite einen Deal, der Logics Kauf minimal überstrahlt. Wie BBC berichtete, zahlte ein US-Bürger 233.000 Dollar für eine Pokémonkarte, die es 1998 ausschließlich bei Wettbewerben rund ums Comiczeichnen in Japan zu gewinnen gab. Die Karte namens Pikachu Illustrator zeigt Pikachu mit einem Pinsel in der Hand und existiert weltweit wohl nur noch zehn Mal.

Auch hierzulande ist die Pokémon-Begeisterung ungebrochen. Mit Papaplatte hat sich einer der größten Streamer kürzlich für 11.000 Dollar ein Booster gegönnt und wurde nicht enttäuscht. Er konnte sich ebenfalls ein Glurak sichern – im Wert von 65.000 Dollar.

Logic erklärt seinen Kauf

Auf Instagram führt Logic aus, warum er keine Kosten scheut, wenn es um Pokémon geht. Er könne sich so ein Stück seiner Kindheit zurückkaufen:

"Als ich ein Kind war, liebte ich Pokémon absolut, konnte mir die Karten aber nicht leisten. Ich erinnere mich daran, dass ich sogar versucht habe, Lebensmittelmarken dafür einzutauschen und jetzt als Erwachsener, der jeden verdienten Cent zur Seite gelegt hat, etwas genießen zu können, das ich seit meiner Kindheit geliebt habe, ist wie ein Stück von etwas zurückzukaufen, das ich nie haben konnte, es geht nicht um das Material, es geht um die Erfahrung."

Für weitere 23.000 Dollar hat er sich gleich noch ein weiteres Set mit ungeöffneten Boostern besorgt. Auf seinen Social-Media-Kanälen kann man ihm dabei zuschauen, wie er es genießt, die Päckchen zu öffnen.

Im Juli 2020 veröffentlichte Logic sein vorerst letztes Album "No Pressure".

Logic - No Pressure


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!