Netflix kündigt neue Rap-Dokuserie "Rapture" an

Netflix und Mass Appeal bündeln ihre Kräfte und veröffentlichen am 30. März acht Folgen der neuen Dokumentarserie "Rapture". Die Serie beschäftigt sich mit diversen namhaften Künstlern und ihrem Leben. Mit dabei sind unter anderem Nas, Dave East, Logic, T.I., 2 Chainz, Just Blaze, Rapsody, G-Eazy und A Boogie Wit da Hoodie.

Regie führen Sacha Jenkins, Ben Selkow, Geeta Gandbhir, Steven Caple Jr., Marcus A. Clarke und Gabriel Noble. Als Executive Producers treten Sacha Jenkins, Ben Selkow, Peter Bittenbender, Ben Cotner, Zana Lawrence und Lisa Nishimura in Erscheinung. Sacha Jenkins erklärt Folgendes über "Rapture":

"Damals, als die Hiphop-Kultur sich noch im Mutterleib befand, reichte ihre kraftvolle Message nicht viel weiter als die fünf Boroughs von New York City. Heute ist Rapmusik der Herzschlag von Mutter Erde und Netflix verkörpert die Augen, durch die sie sieht."

Aktuell herrschen rosige Zeiten für Abonnenten des Streaming-Services, die gleichzeitig auch Rapfans sind: Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Action Bronson im neuen Martin Scorsese- und Netflix-Film "The Irishman" mitspielt. An der Seite der lebenden Legenden Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci.

Hiphop.de

OK, alles vorbei! :O Mit Al Pacino, Robert De Niro und Joe Pesci in einem Martin Scorsese-Film mitspielen?! Kein Wunder, dass Action Bronson so breit grinst:

Aber es gibt tatsächlich sogar endlich auch mal eine Serie aus Deutschland, die nicht nur extrem sehenswert ist, sondern auch noch Hiphop-Bezug hat. "4 Blocks" – unter anderem mit Veysel – wurde dementsprechend honoriert:

"4 Blocks" gewinnt mehrfach beim deutschen Fernsehpreis

Es passieren Dinge in der deutschen Film- und Serienlandschaft. Rap-Fans haben das längst mitbekommen und auch beim deutschen Fernsehpreis, der gestern verliehen wurde, kommt "4 Blocks" sehr gut an...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Corona-Erkrankung: US-Rapper Fred The Godson ist verstorben

Nach Corona-Erkrankung: US-Rapper Fred The Godson ist verstorben

Von Michael Rubach am 24.04.2020 - 10:11

Der US-Rapper Fred The Godson hat den Kampf gegen das Coronavirus verloren. Der 35-Jährige verstarb gestern in einem New Yorker Krankenhaus. Er hatte Anfang April publik gemacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben.

Fred The Godson stirbt nach Corona-Erkrankung

Zuletzt hieß es, dass Fred The Godson Fortschritte bei der Genesung machen würde. Vor ein paar Wochen veröffentlichte er ein Bild, das ihn an einem Beatmungsgerät in einem Krankenbett zeigte.

FRED THE GODSON on Twitter

I'm in here with this Covid-19 shit! Please keep me in y'all prayers!!! #GodIsGreat

Berichten zufolge soll Fred The Godson unter Asthma gelitten haben. Seine Frau erklärte bereits nach der Diagnose, dass es sich so anfühlen würde, als liege ihr Mann im Sterben. Der Tod des Rappers ist nun traurige Realität.

Angehörige haben die Meldung gegenüber US-Portalen bestätigt. Freunde und Kollegen von Fred The Godson verbreiteten die Nachricht über den Verlust des Rappers gestern zunächst auf Social Media.

Fred The Godson war 2011 Teil der XXL Freshman Class – mit unter anderem Kendrick Lamar, Meek Mill, YG und Mac Miller.

Zu Lebzeiten arbeitete der lyrische MC mit Pusha T und Diddy zusammen. 2020 veröffentlichte er bereits zwei Projekte: die Soloplatte "Payback" und die Kollabo "Training Day" mit Jay Pharoah.

Fat Joe, French Montana & Nas nehmen Abschied

Viele bekannte Namen der US-Szene trauern um den wortgewaltigen MC aus der Bronx. Fred The Godson hinterlässt seine Ehefrau und zwei gemeinsame Kinder.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


My little brother ooooh how sad am i, i prayed and prayed and prayed for you all night long. So many dreams so many conversations so many great times we had. I am in shock to say the least i love you soooooooo much little brother it’s been years since i felt this pain. I always wanted the best for you, i played you all my important songs to get your feed back i respect you so much as an artist. Why the GOOD die young i was soooooooo proud of you little brother. Maybe now the world will pay attention to your greatness you was always my favorite. God have mercy on his soul for he was a good man , a family man as loyal as they come. I pray that you with PUN and the fellas tell them we gavem hell out here in the world. God bless your wife your family your kids and my brother Arsonist i know Fred loves you and to the whole Hip Hop community we lost an incredible talent one of the last Mohicans

Ein Beitrag geteilt von FAT JOE (@fatjoe) am

Alchemist Type Beat on Twitter

Long live Fred The Godson .

Lloydbanks on Twitter

Rest In Peace Fred the Godson

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!