"Nazi-Vorwurf": B.S.H hat Ärger mit der Staatsanwaltschaft
B.S.H bei Facebook

 

B.S.H und die Justiz: eine Never Ending Story.

Wie heute bekannt wurde, wird gegen B.S.H seitens des Staatschutzes ermittelt. Der Vorwurf klingt absurd. Wie die BILD schreibt, die das Thema mit der sensationellen Headline "Ist Bass Sultan Hengzt ein Nazi?" betitelt, soll der Tatvorwurf lauten, dass die Illustration des "SS" im Namen Bass Sultan Hengzt auf dem Cover seines letzten Album Musik wegen Weibaz an die SS-Runen aus der NS-Zeit erinnere. Der Abdruck des Symbols steht unter Strafe.

Gegenüber der BILD äußert sich B.S.H folgendermaßen: „In den letzten Wochen werde ich noch in Twitter gefeiert, wegen des Schwulen-Covers – jetzt bin ich der übelste Nazi. Das kann doch nicht wahr sein.“

Den Schriftzug auf dem Cover habe in Person von Daniel Josefsohn sogar ein jüdisch gläubiger Künstler entwickelt. B.S.H betont, dass er rechtes Gedankengut deutlich ablehne und sich davon distanziere. Er hoffe auf eine baldige Aufklärung des Falles.

Zuletzt sorgte B.S.H mit Schlagzeilen, als er bekannt gab, dass er bald wieder unter altem Künstlernamen auftreten wolle.

Mehr zu B.S.H findest du auf seiner Artist Page.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: