Erst gestern geriet Nazar in die Presse, weil der Anwalt des umstrittenen FPÖ-Politikers Heinz-Christian Strache ihn angezeigt haben soll.

Der Grund für die Anzeige: Beleidigung. Nun veröffentlichte Nazar das entsprechende Video seines Konzerts in Wien. Darin erzählt Nazar, wie er aus dem Teheran nach Österreich vor dem Krieg flüchtete und herzlich aufgenommen wurde. Seine finale Message: "Lasst euch bitte nicht einreden, dass der Mensch, der jetzt gerade links oder rechts neben euch steht und vielleicht eine andere Religion hat, 'ne große Nase, kleine Nase, [...] daran Schuld ist, dass in unserem Land irgendwas verkehrt läuft."

Nach diesen absolut lobenswerten Worten folgt die Beleidigung, die für Nazar nun juritische Folgen haben könnte: "HC Strache bleibt trotzdem ein H*rensohn". Strache soll in der Vergangeheit laut Tagesspiegel unter anderem Aussagen wie „Daham statt Islam“ oder „Mehr Mut für unser ,Wiener Blut‘“ getätigt haben.

Das Video vom Konzert betitelte Nazar mit der Frage "Und dafür soll ich bestraft werden?":

Mehr zu Nazar findest du auf unserer Artist Page.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

eher für seine gammlige musik

Word.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 10:40

UPDATE vom 13. Oktober: Wie angekündigt hat sich Tyga im Laufe des gestrigen Tages der Polizei in Los Angeles gestellt. Die Beamten nahmen ihn vor Ort fest. Mittlerweile ist er aber wieder auf freiem Fuß, da er die Kaution von 50.000 Dollar hinterlegte.

Originalmeldung vom 12. Oktober: Tygas mittlerweile wohl Ex-Freundin Camaryn Swanson wirft dem Rapper vor, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Nachdem sie Anzeige bei der Polizei gegen den 31-Jährigen erstattet hatte, kündigte dieser an, sich heute der Polizei in Los Angeles zu stellen, um seine Version der Geschichte vorzutragen.

Tyga wird häusliche Gewalt von Ex-Freundin vorgeworfen

Wie TMZ berichtet, soll Camaryn Montag um drei Uhr Nachts bei Tyga vor der Tür gestanden und rumgeschrien haben. Dem ging wohl eine Trennung der beiden zuvor. Der Rapper soll sie daraufhin hineingelassen haben, was allerdings zu weiteren Streitereien geführt habe. Dabei soll "Taste"-Rapper ihr gegenüber handgreiflich geworden sein und sie habe sich von ihrer Mutter abholen lassen sowie die Polizei gerufen.

Die eintreffenden Polizisten sollen "sichtbare Spuren" von Gewalt an Camaryn entdeckt haben und nahmen Anzeige gegen Tyga auf. Auf Instagram zeigte sich die 22-Jährige später mit einem blauen Auge.

Tyga wurde von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen, da er erklärte, heute auf das zuständige Polizeirevier zu kommen, um seine Version der Geschehnisse darzulegen. Bekannte aus Tygas Umfeld erklärten gegenüber dem Nachrichtenportal, dass Camaryn zum Haus des Rappers gekommen sei, obwohl er gesagt habe, er wolle dies nicht. Sie hingegen erklärte, sie habe Screenshots, die beweisen, dass er sie darum gebeten habe zu kommen.

Die beiden waren seit Anfang des Jahres in einer Beziehung. Zwischenzeitlich spekulierten Fans sogar, ob Tyga und Camaryn sich verlobt hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)