"4 Blocks" gewinnt den Grimme-Preis

Die Erfolgsgeschichte der TNT-Serie "4 Blocks" geht weiter. Nachdem die Serie, in der neben Hauptdarsteller Kida Khodr Ramadan auch die Rapper Massiv und Veyel eine Rolle spielen, bereits beim Deutschen Fernsehpreis  und der Goldenen Kamera abgeräumt hat, folgt nun die Krönung beim Grimme-Preis. Am 13. April werden in Marl eben dieser Kida Khodr Ramadan und seine Schauspielkollegin Maryam Zaree (Kalila Hamady, Frau von "Toni Hamady; Anm. d. Red.) sowie der Regisseur und Autor Marvin Krem ausgezeichnet.

In einer TNT-Pressemitteilung wird die Jury mit folgender Begründung zitiert:

Es geht hier um die große Show, um die Inszenierung der Neuköllner Straßenkids, mit Bling Bling, dicken Autos, Drogen und Gewalt. Die Fragen nach Moral, nach Gut und Böse, werden zwar aufgeworfen, aber nicht beantwortet. Das tut gut in einer Fernsehlandschaft, die oft dominiert ist von einem gereckten pädagogischen Zeigefinger.

"4 Blocks" rasiert die Preisverleihungen also weiter. Sogar international konnte die Serie bereits Eindruck hinterlassen. Kida Khoda Ramadan gewann beim französischen Festival Séries Mania einen Preis für seine Darstellung des Clan-Bosses Alo "Tony" Hamady. Dass der Erfolg sicher auch mit der Authentizität zusammenhängt, die Rapper wie Veysel oder Massiv durch ihr Auftreten und ihre musikalischen Einflüsse liefern, scheinen die Verantwortlichen bei TNT verstanden zu haben.

Für die zweite Staffel der nun mehrfach preisgekrönten Serie haben sie sich jedenfalls weiteren Support aus der Szene geholt. Gzuz und Eunique werden bei den Dreharbeiten der zweiten Staffel am Start sein, die in sieben Folgen bereits ab Herbst ausgestrahlt werden sollen. 

Wie Rap auch sonst in großem Stile im Film- und Serien-Business mitmischen, kannst du hier lesen:

"4 Blocks", Netflix & Kino: Wie Rapper das Filmgeschäft übernehmen

Gzuz und Eunique geben in der zweiten Staffel "4 Blocks" ihr Schauspieldebüt. Sie stoßen zu Schauspielern wie Kida Khodr Ramadan, treffen aber auch auf Massiv und Veysel. So viel Rap ist kein Sonderfall mehr, aber die Serie zeigt deutlich, wie stark Hiphop in alle Formen der Mainstream-Unterhaltung drängt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Geht nur noch um politische Indoktrination. Alles was mit (pro) Multikulti zu tun hat, wird automatisch gepushed. Lächerlich. Man sollte diesen Veysel mal lieber abschieben. (Und ne, der lebt in Essen. Der kommt nicht daher...)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Release Friday: Diese Songs sind heute erschienen

Release Friday: Diese Songs sind heute erschienen

Von Djamila Chastukhina am 15.10.2021 - 00:46

Wie jeden Freitag erschienen heute Nacht die neusten Songs und Alben des Deutschrap. Hier findet ihr eine kleine Auflistung der größeren Alben, Mixtapes und Singles, die diese Woche erschienen sind:

Alben, EPs & Mixtapes

Marteria – 5. Dimension

Scorpion Gang – Scorpion Society

Kelvyn Colt – Fly

Singles

Gzuz – Späti

Kianush – Keine Gucci Bags

Pajel – Verkackt

Tom Hengst – Snitch

Kwam.E – Balladen

Vanessa Mai ft. Sido – Happy End

Olexesh – Chrome Gopnik

Takt32 ft. Bozza – Regen

Felly ft. Ahzumjot – Loop

Dardan ft. Mozzik & Nimo – Per Ty

Ngee & Capital Bra – Gib ihr Flex

Kalim – Blueprint

Faroon – Jealousy

Yun Mufasa ft. Marvin Game – Pur

GReeN – Maria

Verifiziert – Tschick

Dennis Dies Das – Big City Vibez

Rote Mütze Raphi – On/Off

Payman – Sternenstaub

Alligatoah – Stay in Touch

Sin Davis ft. negatiiv OG – No Time

Kana & Mavie ft. Lilo Lekikounte & Dre-A – Rouler


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)