Nackenstarre garantiert: Morgen startet das 1. Berlin Mural Fest

Weil das berühmte Berliner Weltbaum-Mural hinter einem Neubau verschwindet, soll es kurzerhand umgepflanzt werden. Der Weltbaum muss woanders seine Wurzeln schlagen und kriegt dabei Unterstützung von Leuten, die sich auskennen. Soll heißen: Morgen startet das erste Berlin Mural Fest mit dieser Rettungsaktion und einem Protestmarsch. 

Hinter dem Spektakel verbergen sich dieselben Menschen, die letztes Jahr das wahnwitzige Graffiti- und Streetart-Projekt The Haus organisiert haben. Aber das Umpflanzen des Weltbaum-Murals war noch lange nicht alles: Auf unzähligen Wänden, quer in der ganzen Stadt verteilt, sollen sich Künstler beziehungsweise Graffiti-Writer verewigen.

Auf der offiziellen Webseite steht, dass die "Kings und Queens" der regionalen und internationalen Mural-Szene überdimensionale Kunstwerke erschaffen werden:

"Was hinter verschlossenen Türen in THE HAUS begann, kommt jetzt auf die Straße und wird die größte Open Air Galerie, die Berlin bisher gesehen hat. Über 10.000 qm Fläche, kleine Wände, große Wände, Szene-Bezirke, echte Kieze, junge Künstler, Urgesteine, eine Gang, ein Bang, ein Fest."

OMG! Artwork @nataliarakart #berlinmuralfest #mai2018

104 Likes, 4 Comments - Berlin Mural Fest (@berlinmuralfest) on Instagram: "OMG! Artwork @nataliarakart #berlinmuralfest #mai2018 "

Mit dabei sind unter anderem die Klebebande, Akte One, Arsek & Erase, Insane 51, One Truth, El Bocho und viele andere. Alle Artists sollen nach und nach hier auf der Berlin Mural Fest-Seite zu finden sein. Auch wenn am 5. Mai schon der Weltbaum umgetopft wird, findet das eigentliche Berlin Mural Fest vor allem am 19. und 20. Mai statt.

Our homies from Sofia will travel to Berlin to paint a big mural over here! Welcome @arsek_erase to the #berlinmuralfest 2018 in Mai all over Berlin. #nackenstarre #arsek #erase #allewändevollzutun #urbanartberlin

80 Likes, 2 Comments - Berlin Mural Fest (@berlinmuralfest) on Instagram: "Our homies from Sofia will travel to Berlin to paint a big mural over here! Welcome @arsek_erase to..."

Am 21. Mai steigt dann nochmal eine große Abschluss-Party in einer "geheimen, verlassenen Fabrik". Eine geheime Wall soll es im Übrigen ebenfalls irgendwo geben. Das Spektakel findet allgemein im gesamten Stadtgebiet statt, weshalb es selbstverständlich auch kostenlos ist. Absoluter Pflichttermin für Streetart- und Graffiti-Fans!

Berlin freut sich auf euch und eine freshe Mural von unseren Homies aus Zürich @onetruth_graffiti #berlinmuralfest #nackenstarre #allewändevollzutun #urbanart #berlin #zurich

103 Likes, 2 Comments - Berlin Mural Fest (@berlinmuralfest) on Instagram: "Berlin freut sich auf euch und eine freshe Mural von unseren Homies aus Zürich @onetruth_graffiti..."

Nackenstarre garantiert - Berlin Mural Fest im Mai 2018

19./20. Mai 2018 Berlin Mural Fest: gigantische Wandbilder, freshe Künstler und fette Partys! Sei dabei, wenn bei den Blockpartys die Wände wackeln, zieh dir den Phatcast rein und schalte exklusive Specials mit der App frei.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Graffiti-Writer treffen sich zufällig im U-Bahnhof: "Never Grow Up" Episode 2

Graffiti-Writer treffen sich zufällig im U-Bahnhof: "Never Grow Up" Episode 2

Von David Molke am 25.01.2020 - 13:01

Die zweite Folge der neuen Graffiti-Videoreihe "Never Grow Up" ist da! Wie bereits die erste Episode liefert auch Teil zwei wieder feinstes Material aus Berlin. In Kreuzberg treffen sich eines Nachts anscheinend sogar zwei verschiedene Writer-Gruppen zur selben Zeit im verlassenen U-Bahnhof. Schnell ist man sich einig und alle erledigen friedlich das, wofür sie hergekommen sind: Die tristen U-Bahnhöfe mit ein bisschen Farbe bunter zu machen.

Graffiti-Videoreihe "Never Grow Up": Episode 2 ist online!

Im ersten "Never Grow Up"-Video haben wir bereits jede Menge Action, Panels und Trains aus Berlin gesehen.In Zukunft soll die monatlich geplante Videoreihe aber auch Material aus vielen anderen Städten auf der ganzen Welt präsentieren. Einen guten ersten Eindruck davon gibt es bereits im Trailer zu "Never Grow Up".

Den Machern der Videoreihe geht es laut eigenen Angaben vor allem um zwei Dinge: Zu zeigen, dass niemand jemals zu alt für Graffiti ist und dass Graffiti überall stattfinden kann und das auch tut. Also nicht nur an Zügen und im U-Bahnschacht, sondern auch auf den Rooftops und Straßen dieser Welt. Den Beweis liefern die Videos direkt mit.

Hier kannst du dir die zweite Folge angucken:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)