Nach "VBBZS", vor "Mein Block": Diese Doku zeigt Aggro Berlin im Jahr 2003

Es ist pures Gold, was die Jungs und Mädels von Arte Tracks anlässlich ihres Hiphop-Specials aus den Archiven zu Tage gefördert haben! 2003 begleitete das Team der Kultur-Sendung ein paar damals aufstrebende Rapper mit den Namen Bushido und Sido – damals noch gemeinsam beim legendären Independent Label Aggro Berlin. Fler und B-Tight sind ebenfalls zu sehen und auch Label-Gründer Specter kommt zu Wort.

Bushido dürfte zur Zeit der Aufnahmen noch 24, maximal 25 Jahre alt gewesen sein, Sido 22. Vom Bordstein bis zur Skyline war gerade erschienen und in die Charts eingestiegen, Mein Block oder Maske hatten noch nicht das Licht der Öffentlichkeit erblickt und den Hype auf ein neues Level katapultiert.

Ein rares Zeitzeugnis aus der vielleicht spannendsten Episode des Aufstiegs von deutschem Straßenrap.

Aggro Berlin: Sido, Bushido und Specter mischen Deutschrap auf (2003) | Arte TRACKS

Endlich wieder online: der TRACKS-Beitrag von 2003, als Bushido seine ersten Erfolge feierte und Sido kurz vor dem Durchbruch stand. Die Vision von Specter dürfte inzwischen Relität geworden sein... Erstausstrahlung: 17. Oktober 2003

Diese Woche beschäftigt Arte Tracks sich mit vielen weiteren Themen aus der Rap-Welt. Es darf sich gegönnt werden:

Tracks on Twitter

Das #arteTRACKS BestOf Hip-Hop-Special am 02.06. auf @ARTEde! Mit Kate Tempest (2014), Mykki Blanco (2012), Aggro Berlin (2003) undundund! https://t.co/gcr4NksvBs

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.09.2021 - 12:03

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)