Nach Unstimmigkeiten: Wie Manuellsen aktuell zu PA Sports steht

 

Zwischen PA Sports und Manuellsen kam es vor Kurzem zu einigen Unstimmigkeiten: Nachdem Manuellsen im Interview PA Sports und seine Beziehung zu ihm angesprochen hatte, folgten mehrere Statements von beiden Seiten. Mittlerweile scheinen die beiden Rapper das aber miteinander geklärt zu haben und alles wieder in Ordnung zu sein.

Jedenfalls klingt es danach, was Manuellsen in einer Antwort auf Facebook schreibt, als er von zwei Fans gefragt wird, wann sich die Lage zwischen ihm und PA Sports wieder beruhige: Dort heißt es nicht nur "alles cool", sondern auch "Pott ist Pott".

Im selben Atemzug gibt Manuellsen auch diverse Props und verrät eines seiner Wunsch-Features:

Manuellsen verteilt Props und wünscht sich ein spezielles 187-Feature

Im Zuge der Promo für Der Löwe beantwortet Manuellsen einige Fanfragen. Auskunftsfreudig wie eh und je stellt er sich auf Facebook den User-Beiträgen.Dabei ist besonders auffällig, dass Manuellsen mehrmals auf einen Rapper der 187 Strassenbande zu sprechen kommt. Teilweise auch ohne, dass die Hamburger in der Fragestellung auftauchen.

Ghostwriting: Was Manuellsen über Rapper denkt, die ihre Texte nicht selbst schreiben

Manuellsen hält ganz offensichtlich nicht sonderlich viel von Rappern, die sich ihre Texte von Ghostwritern schreiben lassen. Im heute erscheinenden Toxik Trifft-Interview geht es unter anderem auch darum: Wer auf die Hilfe von Ghostwritern zurückgreift, sollte Manuellsen zufolge nicht erst auf Hiphop-Portalen stattfinden, weil es sich um "Pop-Artists" handele.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de