Nach Telefonat mit RAF Camora: Jalil verzichtet auf Albumtitel

Bei Jalil ist seit gerstern so einiges passiert: Er veröffentlichte sein Video zum Track "Vier Uhr" und verkündete den Titel seines kommenden Albums, nur um ihn wenig später wieder zurückzunehmen. Der Grund dafür war, dass RAF Camora nahezu zeitgleich ebenfalls einen Albumtitel verkündete. Beide wollten ihre 2019 erscheinenden Alben "Zenit" nennen. Jalil verzichtet nun aus Rücksicht auf RAF Camora. Er nennt auch Gründe. Doch der Reihe nach. 

Jalils No Budget-Video

Nachdem Jalil gestern Abend das Video zum Track "Vier Uhr" veröffentlicht hatte, waren einige Fans in den Kommentaren etwas enttäuscht von der Qualität des Videos. Scheinbar war Jalil darüber verärgert. Jedenfalls sah er sich genötigt, ein Statement abzugeben.

Für das Video habe es kein Budget gegeben, es sei in zwei Stunden auf einer Party in Berlin gedreht worden und einfach nur ein kleiner Bonus für seine Fans gewesen. Der Track sei zudem nicht neu, sondern von seinem alten Album. Gleichzeitig kündigte er sein kommendes Album allerdings an und verriet obendrauf bereits den Titel:

#Zenit

3,003 Likes, 44 Comments - JALIL (@jalilofficial) on Instagram: "#Zenit"

Nach einem Telefonat: Jalil zieht den Albumtitel zurück

Der Titel "Zenit" hatte allerdings nur gute zwölf Stunden bestand. Denn dann verkündete RAF Camora, dass er sein 2019 erscheinendes Album ebenfalls so nennen wird. Es soll zudem RAFs letzte Platte als Rapper sein. 

RAF hatte den Titel schon vor einigen Wochen in seinem Track "In meiner Zone 2.0" angekündigt. Dort rappte er: 

Zenit ist in Sicht, zu fassen schon nah/Ich werd' geh'n, als was ich bin, und nicht, als was ich mal war. [...] Die Palmen haben alles gef*ckt/Bald endet all das am Zenit.

Er kündigte den Titel also einigermaßen subtil in einer Line an, indem er den Begriff "Zenit" beiläufig droppt. Ein spannender Move, den Jalil so ähnlich allerdings möglicherweise ebenfalls vorhatte.

Er hatte bereits im Sommer 2017 - kurz nach dem gemeinsamen Album "Epic" mit Fler - einen Tweet abgesetzt. Dort wandelt er die Hook eines Tracks ab, den er gemeinsam mit Fler für "Epic" aufgenommen hatte. Der Track hieß "Zenit". Ursprünglich rappte Jalil: 

Air System war nicht mein Zenit / plötzlich bin ich überall beliebt / Aber ist nicht,denn ich setze wieder Trends, die vor mir noch keiner sieht 

Knapp zwei Monate später nutzte er die Line auf Twitter in fast identischer Form:

Jalil on Twitter

„EPIC war nicht mein Zenit,plötzlich bin ich überall beliebt!Aber ist nicht,denn ich setze wieder Trends, die vor mir noch keiner sieht

In der gleichen Hook rappt Fler, dass sein Album "Vibe" noch nicht sein Zenit war. Fler meint den (künstlerischen) Höhepunkt seines Schaffens. Jalil rappt danach, dass sein "Das Leben ist kein Air System" eben auch nicht sein Zenit war. Ob er es damals schon im Bewusstsein twitterte, sein Album irgendwann einmal "Zenit" zu nennen, weiß niemand. Er hätte jedenfalls Gründe gehabt, an dem Titel festzuhalten. Er lässt RAF Camora jedoch den Vortritt.

Jalil stellt die eigenen Interessen hinten an

Jalil verzichtet also auf den Titel seines Albums. Dazu entschloss er sich nach einem Telefonat mit RAF. So verkündete er es auf Instagram:

@raf_camora !!!

2,272 Likes, 62 Comments - JALIL (@jalilofficial) on Instagram: "@raf_camora !!!"

In den Kommentaren unter dem Post begründet er seinen Schritt auch. Natürlich fragen einige Fans, wieso nun denn Jalil und nicht RAF Camora seinen Titel ändere. Jalil hat darauf eine sehr einfache aber einleuchtende Antwort. Der Titel "Zenit" sei RAF einfach deutlich wichtiger:

Das ist eine großzügige Geste. Anstatt sich gegenseitig anzubeefen oder auf den Titel zu bestehen, reicht ein Telefonat, um die Sache zu klären.

Jalils Schritt ergbibt Sinn. Schließlich ist es RAF Camoras letztes Album der aktiven Rapkarriere, in der er insbesondere in den letzten zwei Jahren neue Maßstäbe gesetzt hat. Er ist aktuell der wohl erfolgreichste Rapper Deutschlands. Insofern wäre es auch ein gewisses Risiko für Jalil gewesen, mit dem gleichen Albumtitel in das Jahr 2019 zu gehen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler – Light Up The Night/Modelface/Jo-Jo [Video]

Fler – Light Up The Night/Modelface/Jo-Jo [Video]

Von Clark Senger am 31.08.2020 - 14:21

Fler lässt für seine neue Triple-Single "Light Up The Night/Modelface/Jo-Jo" die Zusammenarbeit mit Aggro-Legende Specter wieder aufleben. Er war nicht nur gemeinsam mit Halil Efe und Spaiche einer der Gründer des legendären Labels, sondern auch maßgeblich verantwortlich für die Darstellung der Aggro-Künstler in der Öffentlichkeit – unter anderem Sidos ikonische Maske wurde von ihm designt.

Nun liefert er für Fler einen Action-Movie, der mit Flers Fanboy-Rant startet und die Polizei anschließend so sexy aussehen lässt wie selten zuvor. Ein durchtrainierter, eingeölter Polizist trägt in der Umkleidekabine Bushidos B-Tattoo auf dem Hals, leicht bekleidete Tänzerinnen twerken im Regen, tanzen im Club an der Stange und flirten mit Flizzy bei der Personenkontrolle.

Im zweiten Part des Clips gibt es für die bildgewaltige Inszenierung explizit Props für den Regisseur, der zuletzt mit seinem epischen Musikfilm zu Rammsteins "Deutschland" (2019) international für Aufsehen sorgte: "Specter-Video so wie Michael Bay", rappt Fler.

Womöglich geht die Arbeit der beiden über das Musikvideo hinaus. Im Bundle zu Flers neuem Album "Widder" gibt es nämlich ein Shirt mit dem legendären Sägeblatt-Schriftzug, der ebenfalls auf Specters Kappe geht.


FLER - LIGHT UP THE NIGHT/MODELFACE/JO-JO OFFICIAL VIDEO prod by Simes

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)