Nach Schießerei bei T.I.-Konzert - Troy Ave droht jahrzehntelange Haftstrafe

Am 26. Mai hatte die Polizei in New York City Troy Ave im Krankenhaus festgenommen, nachdem dieser in eine Schießerei verwickelt wurde.

Wie sich durch Videoaufnahmen herausstellte, hatte Troy Ave kurz vor Beginn eines T.I.-Konzerts die Location bewaffnet betreten und eine Schießerei begonnen. Ronald McPhatter, besser bekannt als B$B Banger und der Bodyguard von Ave, starb bei dem Schusswechsel.

Troy Ave wurde daraufhin wegen versuchten Mordes festgenommen, da die Polizei noch nicht feststellen konnte, ob er für den tatsächlichen Mord an B$B Banger verantwortlich ist. Laut TMZ soll Troy Ave nicht für schuldig befunden worden sein, da die tödliche Kugel nicht aus seiner Waffe stammte.

Dennoch soll Ave zahlreiche Straftaten begangen haben. Dazu zähle versuchter Mord und der unrechtmäßige Besitz von Waffen. Laut TMZ könnte Troy Ave daher für mehrere Jahrzehnte im Gefängnis landen.

Nach tödlicher Schießerei: Troy Ave verhaftet

Bei einer Schießerei während eines T.I.-Konzerts in New York waren am Donnerstag drei Personen verletzt, drei angeschossen und ein Mann getötet worden. Unseren ausführlichen Bericht dazu findest du hier.Nun veröffentlichte die Polizei ein nur wenige Sekunden langes Video, das Troy Ave, der auch selbst bei dem Vorfall verletzt wurde, mit einer Schusswaffe zeigt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Unverständlich bei den Gesetzen in den USA illegal mit einer Waffe rumlaufen und rumballern... Wie dumm kann man sein?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Beteiligung an Prostitutions-Ring: Ehemaliges G-Unit-Mitglied 40 Glocc muss ins Gefängnis

Beteiligung an Prostitutions-Ring: Ehemaliges G-Unit-Mitglied 40 Glocc muss ins Gefängnis

Von Michael Rubach am 05.07.2020 - 18:45

Der frühere G-Unit-Member 40 Glocc muss eine mehrmonatige Gefängnisstrafe absitzen. Der US-Rapper hatte sich bereits im Herbst 2019 schuldig bekannt, sein Geld unter anderem mit dem Betreiben eines Prostitutions-Rings verdient zu haben.

Nach Flucht: 40 Glocc wurde schon 2017 festgenommen

Laut TMZ hat sich 40 Glocc bereits am 30. Juni hinter Gitter begeben. Nach seiner Entlassung - die für Februar 2021 angedacht sein soll - stehen ihm weitere zehn Jahre bevor, in denen er sich an Bewährungsauflagen halten muss.

Ursprünglich wurden 40 Glocc drei Straftaten zur Last gelegt: Förderung von Prostitution, Flucht vor der Polizei und Menschenhandel. Die letzten beiden Anklagepunkte ließen die Behörden jedoch im Zuge eines Deals fallen.

Young Buck muss die nächsten Monate im Knast verbringen

Die Festnahme von 40 Glocc erfolgte bereits 2017. Nachdem ein Undercover-Polizist eine Prostituierte auf einer einschlägigen Website bestellt hatte, brachte 40 Glocc die Frau in einem Wagen zum vereinbarten Treffpunkt. Daraufhin konnte der Rapper zunächst fliehen. Er wurde jedoch kurze Zeit später gefasst.

40 Glocc arbeitete in seiner Hochphase mit Dr. Dre und 50 Cent zusammen. Sein letztes Album "The World Agenda" erschien 2012. Für das Release griff 40 Glocc auf das Pseudonym Big Bad 4-0 zurück. Auch auf der Deutschraplandkarte hat er im Laufe seiner Karriere Spuren hinterlassen. Er ist zum Beispiel neben Kool Savas auf dem Track "Charisma" zu hören. Fans der "John Bello"-Reihe werden sich erinnern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)