Nach Rassismus-Attacke: Jérôme Boatengs Bruder BTNG antwortet Alexander Gauland

 

"Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben." Mit diesen Worten über Nationalspieler Jérôme Boateng sorgte die AfD, diesmal in Person von Parteivizesprecher Alexander Gauland, erneut für Empörung. Gauland bestritt die Äußerung anschließend. Ob die Lügenpresse wieder Schuld war? Nun reagierte Jérôme Boatengs Bruder und Rapper BTNG bei Facebook.

BTNGs Reaktion fällt erwartungsgemäß nicht sehr freundlich aus. Die AfD habe wieder einmal bewiesen, dass sie "Dreck" sei. "Alexander Gauland denkt, dass er meinen Bruder nicht als Nachbarn haben will, aber wenn er Tore schießt für dich und du Weltmeister wirst, dann gehst du saufen bis du umkippst", so BTNG. Zudem zollt er den Reporten, die Gaulands Darstellung des Falls widersprachen, Respekt.

Abschließend fragt BTNG sich, warum ausgerechnet sein Bruder und nicht Sami Khedira oder Mesut Özil angesprochen wurde.

Allerdings dürfte klar sein, dass derartige Aussagen bei jedem Menschen absolut unangebracht sind.

Hier BTNGs Video-Statement:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de