Nach Prügelattacke: Polizei entschuldigt sich bei Deutschrapper
Rapper Serodix

 

Der Rapper SeroDix berichtet in seiner Instagram-Story davon, wie er einen Brief vom Kriminalfachdezernat erhalten hat. In diesem Schreiben wird Stellung bezogen zu einem Vorfall vom 16. Oktober. SeroDix wurde damals ohne ersichtliche Gründe aus dem Straßenverkehr gezogen und mit auf die Wache genommen. Nach Durchsuchung seiner Sachen wurden die Beamten handgreiflich. Der Rapper musste später ins Krankenhaus.

Polizeigewalt gegen Rapper SeroDix 

Er berichtete damals davon, dass ihn mehrere Polizisten verletzten und er nicht mehr Atmen konnte. Durch die Körperverletzung der Beamten habe er sich außerdem zwei Rippen gebrochen.

Nun hat ihm die bayrische Polizei geschrieben und erklärt, dass sie den Fall untersucht haben und zum Ergebnis kommen, dass die von SeroDix getätigten Video- und Bildaufnahmen darauf hindeuten, dass es sich tatsächlich um eine ungerechte Dienstausführung handeln könnte. Die Polizei distanziere sich außerdem von "jeglichen auf die Ethnie sowie Herkunft bezogenen Aussagen, die an diesem Abend getroffen wurden".

Die Polizei entschuldigt sich bei SeroDix und informiert ihn darüber, dass die involvierten Beamten "bis auf Weiteres" vom Dienst freigestellt wurden. 

Der Rapper zeigt sich zufrieden damit, dass die ganze Sache sich in eine positive Richtung bewege. Dennoch äußert er auch Bedenken. Er erklärt, dass nicht klar sei, wie lange die Polizisten vom Dienst freigestellt wurden. Außerdem könnten manche Beamte gerade um freigestellt zu werden, Missbrauch betreiben, sagt er. 

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de