Nach längerer Abwesenheit: Koree präsentiert neues Signing und kehrt mit "Release Day" zurück

Nach über einem Jahr hat Koree sich gestern mit einer neuen Folge "Release Day" zurückgemeldet, ein neues Signing verkündet und Infos darüber gegeben, was in den vergangenen Monaten bei ihm abging.

Dass seit August 2017 keine neue Folge "Release Day" zu seinem kommenden Album "Maschine" erschien, habe mehrere Gründe. Zum einen habe er die Geschäfte seines zwischenzeitlich operierten Vaters übernehmen müssen, der nun zum Glück wieder gesund sei. Zum anderen sei er in private und berufliche Renovierarbeiten involviert gewesen und erneut mit seinen seit Oktober vergangenen Jahres für die Öffentlichkeit geschlossenen Homeboy Studios umgezogen.

Koree gibt Schließung der Homeboy Studios bekannt

Koree veröffentlichte gestern seine neue Videosingle An (Intro). Am späten Abend hatte er jedoch auch eine schlechte Nachricht.Wie Koree via Facebook bekannt gab, seien seine Homeboy Studios ab sofort für die Öffentlichkeit geschlossen.

Talentscout bei der Sony und neue Pläne mit Greatness Music

Außerdem war Koree als Talentscout für die Sony tätig und schaute sich nach jungen Artists um. Auch für sein eigenes Label Greatness Music habe er einige Sachen geplant und "sehr viel in letzter Zeit mit richtig coolen Künstlern zusammengearbeitet". Einer davon ist der Ratinger Newcomer RXCA, der ab sofort bei Greatness Music unter Vertrag steht. Das gab Koree gestern via Instagram ofiziell bekannt:

"Ich freue mich, euch RXCA präsentieren zu dürfen. Den progressivsten Rapper einer neuen, frischen Generation, dem ich bis dato begegnet bin. Eine neue Zeit bricht an, auf die ich mich sehr freue."

Das Video zum ersten Song "Berlin" ist bereits online:

RXCA | BERLIN

► "BERLIN" auf Spotify: https://spoti.fi/2z1rHAT Wenn euch das Video gefallen hat, gebt uns einen Daumen hoch, teilt es, oder schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Koree und RXCA bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Check hier die neue Folge "Release Day" ab, in der Koree nicht nur das Update zur aktuellen Lage gibt, sondern auch mit dem Violinisten und Komponisten Miki noch in den alten Studio-Räumlichkeiten an einem Beat arbeitet:

WIE PROGRAMMIERT MAN EIN ORCHESTER - Folge 16

Ich produziere mein viertes Studioalbum "Maschine" in Realtime und Du kannst Dir alles ganz genau anschauen. Viel Spaß dabei und stell gerne alle Fragen, die Dir auf der Seele brennen. Ich werde versuchen, sie zu beantworten.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Soulja Boy präsentiert McDonald's eine "Milliarden-Dollar-Idee"

Von Till Hesterbrink am 08.07.2021 - 11:18

Soulja Boy ist nicht nur in fast allem der erste Rapper, er ist auch immer auf der Suche nach neuen Business-Ideen. Jetzt hat er McDonald's einen dieser Vorschläge präsentiert. Erst zeigte sich der Konzern angetan, doch als Big Drako dann erklärte, was genau seine Idee sei, gab es von der Fast-Food-Kette keine öffentliche Antwort.

Soulja Boy schlägt McDonald's Business-Idee vor

Der erste Rapper auf YouTube, der erste Rapper mit einem viralen Tanz und womöglich bald sogar der erste Rapper im Weltall? Soulja Boy (jetzt auf Apple Music streamen) hat bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich, die wahrscheinlich kaum jemand so beeindruckend findet wie Soulja Boy selber. Jetzt möchte er den nächsten Meilenstein setzen und dafür kontaktierte er McDonald's über Twitter. Eben wie ein richtiger Geschäftsmann.

Er behauptete, er habe eine "Milliarden-Dollar-Idee" für McDonald's, sie müssten ihm lediglich vertrauen. Der Twitter-Account von McDonald's antwortete und erklärte, dass man beim goldenen M ganz Ohr sei.

Soulja Boy präsentierte daraufhin seine weltbewegende Idee: Der SouljaBurger. Wohl mit Sorge, dass dieser Vorschlag noch nicht bahnbrechend genug sei, führte Soulja Boy aus, dass das Geheimnis die Zutaten seien. Diese würden dafür sorgen, dass der Burger definitiv viral ginge.

Er forderte McDonald's daraufhin auf, sich bei ihm zu melden. Ob eine private Nachricht bei Soulja angekommen ist bleibt unbekannt. Eine öffentliche Antwort gab es allerdings nicht. Es bleibt also abzuwarten, ob Soulja Boy bald Travis Scott-Level erreicht.

Leute drehen durch wegen Travis Scotts McDonald's Kollabo

Travis Scott wurde vielerorts bereits als der König der Kollaborationen gekürt und kann mit seiner jüngsten McDonalds-Zusammenarbeit großen Erfolg verzeichnen. Fans freuen sich, Travis freut sich und McDonalds auch. Wen die Werbekampagne allerdings negativ trifft, sind die unterbezahlten Mitarbeiter der Fast Food Kette.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)