Nach Kritik: Spotify platziert Majoe-Track neu
Farid Bang, Majoe & Kollegah
 

 

In den vergangenen Tagen war die Platzierung von echtem Rap in Spotify-Playlisten das dominierende Thema im Deutschrap. Anlass war der gemeinsame Track von Majoe, Kollegah und Farid Bang, der nach Ansicht des Banger-Oberhauptes in der "Deutschrap Brandneu"-Playlist nicht ausreichend gewürdigt wurde. Jetzt hat Spotify scheinbar reagiert.

Spotify platziert "BA3T" in Playlist neu

Farid Bang hatte in einer längeren Instagram-Story beklagt, dass der neue Majoe-Song "BA3T" nur auf Platz 20 der Spotify "Deutschrap Brandneu"-Playlist gelandet ist. Immerhin hätten die YouTube-Trends und die Aufrufzahlen eindeutig gezeigt, dass der Song gut ankäme. Trotzdem würde nur "gleichklingender seelenloser Poprap" gepusht.

Daraufhin gab es von quasi allen Seiten der Szene Zuspruch. Artists wie Sinan-G, Asche oder Sun Diego unterstützen die Aussage des Bangers, dass die Art wie mit dieser Art von Rap in Playlists umgegangen wird, nicht in Ordnung sei.

Nun hat Spotify scheinbar auf die ganze Kritik reagiert. "BA3T" wurde kurzzeitig auf Platz 5 der Playlist hochgezogen. Nachdem Luciano über Nacht seinen neuen Song "Sweet Dreams" veröffentlichte und damit ebenfalls in "Deutschrap Brandneu" landete, verweilt die Kollaboration von Majoe, Kollegah und Farid Bang aktuell auf dem sechsten Platz.

Ein offizielles Statement von Spotify bezüglich der Neuplatzierung oder eine Bestätigung, dass die Kritik ausschlaggebend für diese gewesen sei, gibt es nicht. Farid Bang hatte in seiner Story eine Erklärung seitens Spotify für die ursprüngliche Platzierung gefordert.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de