Nach Kollegah & Farid Bang: Auch Bushido erschließt den Gaming-Markt

Bushido ist vor ein paar Tagen unter die Live-Streamer gegangen. Seine Begeisterung für Games teilt der EGJ-Boss in Zukunft häufiger auf dem Videoportal Twitch.

Zur Einstimmung zockte er mit seinen Fans eine Runde World of Warcraft. Eifrige Zuschauer wie der YouTuber Fumse haben auch schon ein Best-of der Aktion zusammengeschnitten:

Bushido spielt World of Warcraft auf Twitch!Bushido trifft MontanaBlack!Ansage Kollegah und Mois!

Bushido spielt World of Warcraft auf Twitch!Bushido trifft MontanaBlack!Ansage Kollegah und Mois! Bushido hat gestern am 22.08.2018 seinen ersten Twitch Livestream zum besten gegeben und hat dort World of Warcraft gespielt,über Montana Black geredet,eine Ansage an Mois und Kollegah gemacht und vieles mehr. Hier seht ihr ein Highlight Video dazu.

Vor ein paar Wochen starteten Kollegah und YouTuber Mois mit "Boss & Baron" ein ähnliches Projekt. Auch sie ließen ihre Fans an ihren Gaming-Aktivitäten teilhaben. Inzwischen hat sich das Engagement von Kollegah in diesem Bereich sogar ausgeweitet. Auf der Gamescom präsentierte er mit Farid Bang sein eigenes E-Sport-Team "JBG Gaming".

Immer automatisch die neusten Artikel zu Bushido und Kollegah bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Bushido scheint ebenso geschäftstüchtig unterwegs zu sein und liefert mit einem Foto von der Gamescom Hinweise auf mehr Content aus diesem Bereich. Er zeigt sich dort mit dem YouTuber MontanaBlack, der in Deutschland als einer der größten Live-Streamer gilt.

Geiler Typ, geiler Tag. Danke an alle, die uns so nett auf der Gamescom empfangen haben. Danke an @montanablack freu mich auf unsere kommenden Projekte

Gefällt 123.8 Tsd. Mal, 1,183 Kommentare - Bushido (@bush1do) auf Instagram: „Geiler Typ, geiler Tag. Danke an alle, die uns so nett auf der Gamescom empfangen haben. Danke an..."

Der Beschreibung des Bildes ist zu entnehmen, dass Bushido sich auf die "kommenden Projekte" freut. Eine Zusammenarbeit zwischen dem frischen Twitch-User und dem erfahrenen Streamer deutet sich an. Dabei dürfte es sich eher nicht um eine musikalische Kollabo handeln.

Selbst einen gemeinsamen Stream mit Kollegah und Mois schließt Bushido nicht aus. Es sei "kein Ding der Unmöglichkeit", wie er auf Twitch angibt. Das ist insofern bemerkenswert, als dass "JBG 3" von Kollegah und Farid Bang voller Battle-Lines gegen Bushido und das EGJ-Camp steckt. Sogar die WoW-Leidenschaft von Bushido wurde explizit ins Visier genommen. Einem virtuellen Zusammentreffen steht das offensichtlich nicht im Weg.

Den kompletten Twitch-Stream von Bushido kannst du hier sehen. Dein Wissen rund um Hiphop in Videospielen kannst du in unserem Quiz testen:

Rap & Videospiele: Wie gut kennst du dich mit Hiphop in Games aus? (Quiz)

Von David Molke am 20.07.2018 - 16:46 PA Sports hatte es im Vorfeld mehrfach angekündigt, gestern war es dann soweit: Er hat mit "Guilty 400" einen siebzehnminütigen Disstrack gegen seinen ehemaligen Weggefährten KC Rebell veröffentlicht. Der hat mittlerweile auch schon mit einem Statement reagiert, in dem er unter anderem seinen Weggang von Banger Musik bestätigt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

es wird immer absurder. die sog. kultur besteht nur noch aus opportunem geschäftsgebaren. es ist zwar nichts dagegen einzuwenden, dass ein künstler seinem hobby nachgeht und daraus noch ein wenig kohle nebenbei macht. aber dass man diesen vorgang bei einem "kulturmagazin" als relevant einstuft und darüber berichtet und dass ab jetzt jeden zweiten tag ein neuer sisha tabak veröffentlicht oder gamer gesignt wird.....
irgendwas zwischen kotzen und fremdscham

Vergiss nicht die Schuhe, mittlerweile die nächste hiphop-Disziplin laut hhde. Hiphop ist zur peinlichsten mainstream-kinder-sellout-kultur aufgestiegen. Vielen Dank toxik und Fanboy-Gefolgschaft!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Vom SEK durchsucht & verwüstet": Arafat wendet sich an Bushido

"Vom SEK durchsucht & verwüstet": Arafat wendet sich an Bushido

Von David Molke am 04.06.2020 - 17:36

Arafat Abou-Chaker richtet öffentlich eindringliche Worte an Bushido und die Polizei Berlins. Offenbar wurde Letzere nämlich bei dem Labelboss und ehemaligen Geschäftspartner vorstellig. Allerdings uneingeladen und ohne anzuklopfen: Es gab wohl eine Hausdurchsuchung. Dafür macht Arafat in einem Instagram-Post offenbar Bushido verantwortlich.

Arafat richtet sich öffentlich an Bushido & die Polizei

Arafat Abou-Chaker klagt auf Insta darüber, dass "die Polizei ähhh die Freunde des Gangsterrappers" Bushido in den frühen Morgenstunden des 4. Junis bei ihm "einmarschiert" seien. Und zwar "ohne Rücksicht auf Verluste".

Dazu liefert er gleich zwei Bilder: Eines zeigt eine offenbar eingetretene oder aufgebrochene Tür, das andere ein Schreiben der Polizei beziehungsweise einen Beschluss des Amtsgerichtes Tiergarten.

Darin geht es um Angaben, die Bushido gemacht haben soll. Allem Anschein nach dreht es sich um einen Totschläger, der angeblich am 3. Juni 2017 in München an Arafat übergeben worden sein soll.

"Seitdem hat keine Durchsuchung bei dem Beschuldigten stattgefunden."

Das scheint der Grund für die Durchsuchung zu sein (wobei der Brief aus dem Februar stammt), aber Arafat Abou-Chaker spricht sich in seinem Post gegen diese Darstellung aus.

"Mit deinen Lügen über drei Jahre alte Geschichten kommst du nicht weit. Bisher habe ich meinen Mund gehalten, aber bald rede ich mal."

Er bedankt sich allerdings bei der Polizei und auch bei Bushido selbst für dessen "nächste 31er-Aktion".

Heute wurden zwei Wohnungen meiner Brüder vom SEK durchsucht, komplett verwüstet und ein Bruder dabei schwer verletzt. Danke an @bush1do für seine nächste 31er Aktion. „Nach den Angaben des Anis Ferchichi wurden dem Beschuldigten am 3. Juni 2017 in München bei einem Festival Totschläger übergeben. Seitdem hat keine Durchsuchung bei dem Beschuldigten stattgefunden." Mit deinen Lügen über drei Jahre alte Geschichten kommst du nicht weit. Bisher habe ich meinen Mund gehalten, aber bald rede ich mal. Nur nicht mit deinen Polizei-Freunden, die dich schützen, obwohl du Leute in deinen neuen Tracks als Hurensöhne bezeichnest. Das ist genauso sinnfrei, wie dein neuer Kumpel @babasaad, der mich monatelang heuchlerisch angerufen und über dich abgelästert hat. Und an jede Großfamilie dich mich in letzter Zeit wegen ihm kontaktiert hat, geht mir nicht auf die Eier. Mit hinterhältigen Menschen habe ich nichts zu tun, aber ihr schon. Denn Dreck gehört zu Dreck. Auf bald... @bush1do @polizeiberlin Danke ...ps: am 4.6.2020 um 6 Uhr morgens ist die Polizei ähhh die Freunde des Gangstertapper @bush1do zu Besuch in den Wohnungen einmarschiert ohne Rücksicht auf Verluste

Welcome back to Instagram. Sign in to check out what your friends, family & interests have been capturing & sharing around the world.

Auch über Baba Saad verliert Arafat Abou-Chaker einige Worte. Der habe sich nämlich über Monate immer wieder bei ihm gemeldet und über Bushido "abgelästert".

Mehr zu Arafat & Bushido:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (3 Kommentare)

Register Now!