Nach Diss gegen Karl Ess: Rechtlicher Ärger für Farid Bang

Farid Bang hat zurzeit gleich mehrfach Ärger mit der Justiz. Nachdem die BILD heute von einem Verfahren auf Grund einer Auseinandersetzung in einer Münchner Shisha-Bar über den 29-Jährigen berichtete, postete Farid Bang selbst heute ein an ihn gerichtetes Anwaltsschreiben. Thema ist hier allerdings der vor wenigen Tagen veröffentlichte Diss gegen den Bodybuilder und Fitness-YouTuber Karl Ess.

Offenbar hat die Mutter von Karl Ess eine Abmahnung gegen Farid Bang eingereicht. In typischer Farid Bang-Manier wurde sie ebenfalls im Diss-Video, wenn auch nicht namentlich, erwähnt. In dem Schreiben ist unter anderem von einer "massive[n] und nachhaltige[n] Persönlichkeitsrechtsverletzung" die Rede. Die Handlung wird als rechtswidrig und primitiv umschrieben.

Farid scheint von der Angelegenheit wenig beeindruckt zu sein und kommentierte das Dokument bei Facebook folgendermaßen:"Heute wieder 'ne schöne Email bekommen [...] #klartext #abmahnungistraus."

Karl Ess reagierte mittlerweile (verhalten) auf das Video von Farid Bang. Hier die Posts:

Heute wieder ne schöne Email bekommen 󾌸#klartext #abmahnungistraus

Posted by Farid Bang on Donnerstag, 24. September 2015


Screenshot: Karl Ess bei Facebook (Kommentar) am 24. September 2015
Foto:

Screenshot: Karl Ess bei Facebook,https://www.facebook.com/esskarl/photos/a.329174297150963.71102.32912975...
Screenshot: Karl Ess bei Facebook (Kommentar) am 24. September 2015

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Katja Krasavice kündigt eigenen OnlyFans-Account an

Katja Krasavice kündigt eigenen OnlyFans-Account an

Von Alina Amin am 27.02.2021 - 12:45

OnlyFans kommt allmählich auch in der deutschen Rap-Szene an – das zeigen nicht zuletzt Accounts von Rapperinnen wie Antifuchs und Nura. Nach etwas Bedenkzeit hat sich nun auch Katja Krasavice dazu entschieden, auf der Erwachsenenplattform durchstarten. Das erzählt die Künstlerin auf ihrem Instagram-Profil.

"Das ist deine Plattform": Katja Krasavice macht sich OnlyFans

Anstoß dafür seien unter anderem ihre Fans und Freunde. Diese hätten, so erzählt Katja Krasavice, sie ständig dazu animiert und aufgefordert, auf OnlyFans durchzustarten. Immerhin sei es "ihre Plattform". Sie erklärt schließlich, dass es die starken Einschränkungen von Instagram waren, die sie dazu überzeugt haben, es auch auf Erwachsenenplattform zu probieren.

Auf Instagram könne sie ihren Content nämlich nicht so ausgestalten, wie sie es sich wünschen würde. Die App habe strenge Vorschriften bezüglich Nacktheit. Auch ihre Ausdrucksweise in Stories und Videos sei davon betroffen. Da ihre Posts in Vergangenheit öfter gesperrt wurden, müsse sie sich stark anpassen.

Auf OnlyFans soll das anders werden. Da die Plattform ohnehin auf pornografische Inhalte ausgerichtet ist, könne Katja nun auch das posten und sagen, was sie möchte, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Am Sonntag um 14 Uhr solle es dann losgehen. Um den Start ihres Accounts zu feiern, verlose sie unter ihren ersten Abonnenten ein Video von sich.

Die erste Reaktion aus der Szene gibts auch direkt von Farid Bang. Das Banger-Oberhaupt fragt Katja scherzhaft in den Kommentaren, ob er das besagte Video auch schon zugeschickt bekommen könnte, wenn er sich drei Accounts macht.

Welche Rapper*innen noch auf OnlyFans am grinden sind und was sie dort machen, erfahrt ihr hier:

Tyga, Cardi B & weitere: 6 Rapper*innen die aktuell auf OnlyFans rasieren

OnlyFans ist aktuell die Plattform der Stunde. Für einen kleinen monatlichen Obolus zeigen sich Stars und Privatpersonen dort äußerst privat. Häufig wird die Plattform genutzt, um pornografisches Material zu veröffentlichen aber auch exklusive Chats und Streams mit den bezahlenden Fans sind möglich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)