"MTV Cribs" kommt noch dieses Jahr zurück

Es ist wohl eines der legendärsten Formate, das MTV je zu bieten hatte: "Cribs". Promis aus sämtlichen Bereichen der Unterhaltungsbranche demonstrieren in meist halbstündigen Filmchen, in was für Anwesen sie so leben. In den letzten Jahren gab es immer wieder punktuelle Neuauflagen der Show – unter anderem eine Kurzfilmserie auf Snapchat oder ein Special mit Fußballstars. Nun bringt MTV das zeitlose Konzept vollends zurück auf die internationale Bildfläche, wie Variety zuerst berichtete.

"MTV Cribs": Stefflon Don & Caitlyn Jenner bei Reboot dabei

Die erste "Cribs"-Show ging im Jahr 2000 über den Sender. Bis 2005 wurden auf MTV über 180 vermeintliche Promi-Behausungen unter die Lupe genommen. Stars wie Snoop Dogg oder Mariah Carey ließen scheinbar intime Einblicke zu. Wie wir heute wissen, halfen die Verantwortlichen an manchen Stellen mit dem Glanz und dem Glamour nach.

Wie dem auch sei: Ganz so viel Starpower wie zu besten Tagen fährt MTV erst einmal nicht auf. Für die Neuauflage haben sich unter anderem Stefflon Don und Caitlyn Jenner angekündigt. Darüber hinaus sind Kinderstar Jojo Siwa, Kevin McHale ("Glee"), Christine Queen ("Selling Sunset"), Bradley Simpson von The Vamps, Dragqueen Alyssa Edwards und der britische Reality-TV-Star Gemma Collins am Start.

Ein Vertreter von ViacomCBS Networks schärft noch einmal die Sinne dafür, was bei der Show im Vordergrund steht.

"'MTV Cribs' verbindet unser weltweites Publikum weiterhin mit ihren Lieblingsstars, während sie uns in ihren Häusern zu einer exklusiven Tournee willkommen heißen. Das ist purer Immobilienp*rno-Eskapismus in seiner fabelhaftesten Form."

Premiere feiert die neue Staffel "MTV Cribs" am 26. Oktober. Für den US-Markt zugeschnittene Episoden sollen im Frühjahr 2021 erscheinen.

Redman hat sich den Standards der Show vor fast 20 Jahren entzogen und die wohl realste Folge aller Zeiten hingelegt. Er zeigte 2001 einfach seine Bude – mit allen Ecken und Kanten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Der Prinz von Bel-Air": Die Neuauflage soll ein Drama werden

"Der Prinz von Bel-Air": Die Neuauflage soll ein Drama werden

Von Alina Amin am 12.08.2020 - 19:00

Wie letzten Oktober bereits von Branchen-Insidern angeteast wurde, ist ein "Der Prinz von Bel-Air"-Spin-Off in Arbeit. Nun wurden weitere Infos über die heiß ersehnte Neuauflage der klassischen Sitcom aus den 90ern preisgegeben. Wie Hollywood Reporter berichtet, soll die neue Serie, in dessen Produktion weiterhin auch Will Smith involviert ist, ein Drama werden. Aktuell wird die Show offenbar Streamingdiensten wie Netflix und HBO angeboten. Inspirationsquelle zum neuen Genre ist ein YouTube-Video.

"Fresh Prince"-Reboot orientiert sich an einer YouTube-Parodie

"Der Prinz von Bel-Air": Will Smith arbeitet an Spin-off der Kult-Sitcom

Will Smith entwickelt gegenwärtig eine Spin-off-Serie zur beliebten Sitcom "Der Prinz von Bel-Air". Dies geht aus einer Story des Branchenblatts Hollywood-Reporter hervor. In der Serie spielte Will Smith eine Version seiner selbst. Aus einer eher rauen Gegend in Philadelphia verschlägt es ihn zu seiner Verwandtschaft ins feine Bel-Air nach Los Angeles.

Grundlage für die Idee bietet ein YouTube-Video eines angehenden Filmregisseurs namens Morgan Cooper. Dieses stellt den Trailer zu einem Film namens "Bel-Air" dar – die Drama-Version von dem Original, orientiert an kontemporären Hollywood-Filmen. Diese, so steht es in der Videobeschreibung, seien oft überzogen düster und hätten aktuell ein Faible für bedrückende Hintergrundgeschichten. So nun auch der Trailer, der die Story aus den 90ern in finsterer Manier neu aufzieht und die ernste Seite von Wills Story zeigt.

Der Teenager Will ist ursprünglich aus schwierigen Verhältnissen und lebt eigentlich mit seiner Mutter in Philadelphia, als diese entscheidet, dass ein Umzug nach Bel-Air zu seinem Onkel das beste für ihn sei. Dort angekommen, wird er mit einem neuen Leben konfrontiert, das ihm zwar viele Vorzüge bietet, ihn aber auch vor neue Situationen und Probleme stellt. "Der Prinz von Bel-Air" hat die weichen für Will Smiths extrem erfolgreiche Hollywood-Karriere gelegt und genießt in der Hiphop-Szene Kultstatus. 

Will Smith arbeitet mit alten und neuen Kollegen am Reboot von "Der Prinz von Bel-Air"

Morgan Cooper liefert übrigens nicht nur die Idee, er darf auch direkt an der Neuauflage mitarbeiten: Gemeinsam mit Chris Collins (The Wire, Sons of Anarchy) schreibt er laut Hollywood Reporter an dem Skript für die Serie. Susan und Andy Borowitz, die Macher der Originalversion, sind neben den ursprünglichen Produzenten ebenfalls involviert. Die Smith-geführte Westbrook Media wird gemeinsam mit der Ursprungs-Produktionsfirma Universal TV für die Produktion verantwortlich sein. Wer die Kultcharaktere der Serie spielen darf, ist noch nicht bekannt. Auch ist unklar, wann der Dreh beginnen soll. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!