MoTrips neues Release: Was wir bisher wissen

 

Noch dieses Jahr gibt's neuen Output von MoTrip. Das hat er heute auf Twitter bekanntgegeben.

Bei einem Blick auf das, was der Aachener in vergangener Zeit so getrieben hat, bekommt man schon eine Idee davon, was da kommen könnte. Dass Trip zu der Ankündigung ein Bild mit einem Orchester im Hintergrund teilt, kommt offensichtlich nicht von ungefähr.

Am 14. September spielte der Rapper gemeinsam mit einem Orchester und dem polnischen Komponisten Jimek eine Show im Berliner Konzerthaus. Rap trifft Klassik. Dabei wurden ausgewählte Songs von seinen Alben Embryo und Mama, aber auch bislang ungehörte Musik gespielt. Wäre doch schade um die neuen Songs, wenn sie nur den Konzertbesuchern vorenthalten bleiben würden.

Den unveröffentlichten Track Polarlichter performte er mit Adel Tawil und zwei andere neue Songs mit So wie du bist-Sängerin Lary. Zum Abschluss hörte das Publikum noch eine Nummer namens Mosaik, die gemeinsam mit Jimek produziert wurde. Das ist übrigens auch der Kerl, der sich mit dem polnischen Radio-Nationalorchester quer durch die komplette Hiphop History gecovert hat.

Einige Tage später fand dann das Vivaldi-Experiment statt, bei dem Mo mit dem extra für diesen Anlass geschriebenen Song Auserwählt das letzte Wort hatte. Bildlich kann man sich glatt vorstellen, dass er die Songs wie Steine in einem Mosaik zu einem neuen Bild zusammenlegt. Würde hierzu passen:

MoTrip on Twitter

mosaik

Ob das für ein ausgewachsenes Album "nur" anderthalb Jahre nach Mama reicht, ist fraglich. Eine Art EP oder Mixtape mit dem Orchester als gemeinsamen Nenner aller Songs ist eher denkbar. Hör mal rein:

360 Grad MoTrip: Brandneuer Song "Auserwählt" jetzt online

MoTrip ist wohl heute bereits in Weihnachtsstimmung und beschenkt uns alle mit einem Video zu seinem brandneuen Song Auserwählt.

Genial! Klassisches Orchester spielt sich quer durch die Rap-Geschichte

Der polnische Dirigent Jimek bringt das Ganze mit dem Radio-National-Orchester auf ein klassisches Level. G-S*it!

Label
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de