Mosh36 macht es spannend: Neuer Deal – aber bei welchem Label?

Nachdem Mosh36 erst vor Kurzem bekannt gegeben hatte, dass er sich von Major Movez trennt und sein eigenes Label Ohohmusik auflöst, gibt es jetzt gute Neuigkeiten:

Offenbar unterschreibt Mosh36 bei einem anderen Label – den "exklusiven Künstlervertrag" hat er auch schon.

Aber er lässt uns rätseln, um welches Label es sich dabei wohl handelt. Hier siehst du wohl zumindest schon mal ein kleines Stückchen des neuen Vertrages:

❗️

❗️

In unserer Umfrage zu den beiden neuen Life is Pain-Singnings lag Mosh36 mit Abstand (no KC Rebell) vorne: Eine Unterschrift bei PA Sports' Label erscheint nicht unwahrscheinlich. Hier hat PA Sports bereits das erste neue Signing enthüllt.

Andererseits hat auch Ex-187 Strassenbande-Mitglied AchtVier vor gar nicht allzu langer Zeit sein neues Label Steuerfreimoney gegründet. Auch dort könnte man sich Mosh36 ziemlich gut vorstellen.

In den Kommentaren unter dem Vertragsfoto gehen die Vermutungen währenddessen aber auch in die Richtung 187 Strassenbande: Mosh36 könnte natürlich auch bei Auf!Keinen!Fall! unterkommen. Was denkst du?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Mosh bei life is pain? Killer! Mosh zurück bei 187? Killer! Mosh und Achtvier? Killer! Egal was kommt, nach seinem letzten Album, das eindeutig das schlechteste war, bin ich froh das er weg kommt. Seit BZ ständig bergab gegangen. Ich hoffe er kommt auf alte höhen zurück

Nachdem Mosh damals aus dem Umfeld von 187 Straßenbande weg war und die sich gestritten hatten, halte ich das doch für sehr unwahrscheinlich..

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

AchtVier, BOZ & Reeperbahn Kareem – Dead End [Video]

AchtVier, BOZ & Reeperbahn Kareem – Dead End [Video]

Von Michael Rubach am 12.02.2021 - 10:32

AchtVier kommt mit "Pimp Juice im Blut" und hat zwei Kollegen aus der Hansestadt Hamburg dabei. Auf "Dead End" geben sich Reeperbahn Kareem und BOZ die Ehre. Das Trio liefert harten Straßenrap und hat außerdem eine gleichnamige EP aufgenommen, die heute erschienen ist. JMXJ hat alle fünf Tracks produziert.

AchtVier, BOZ, Reeperbahn Kareem - Dead End


AchtVier x BOZ x Reeperbahn Kareem - DEAD END (prod. JMXJ)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)