Morde an Biggie und 2Pac laut neuer Doku endgültig geklärt

Die neue Dokumentation Murder Rap soll die Morde an Biggie und 2Pac endgültig aufklären. Der LAPD Officer Greg Kading führte lange Zeit eine Special Task Force an, die die Morde untersuchte, und er kommt zu dem Schluss, dass Puff Daddy – wie bereits oft vermutet wurde – hinter Tupacs Tod stecken muss.

Er soll Duane Keith Davis, ein Gang-Mitglied der Crips, für $1 Million angeheuert haben, um die West Coast-Legende und den Manager Suge Knight zu töten. Die tödlichen Schüsse auf Pac seien von Davis' Neffen Orlando Anderson abgefeuert worden.

Als Vergeltung soll der überlebende Manager Suge Knight ein Mitglied der konkurrierenden Gang Bloods namens Wardell Fouse mit der Ermordung von Biggie beauftragt haben. Beide Mörder seien in bislang ungeklärten Fällen ebenfalls getötet worden.

Die Dokumentation feierte bereits 2015 Premiere, aber sie ist erst seit vorgestern via iTunes erhältlich. Im Frühling soll sie außerdem auf Netflix ausgestrahlt werden.

Im Gegensatz zu anderen Dokumentationen und Theorien zu den Morden will Murder Rap sich auf Beweise und Fakten aus den Untersuchungen berufen und nicht auf Vermutungen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das ist bisher die nachvollziehbarste Theorie zu dem Thema. Nicht neu, aber neu verpackt mit einigen Ergänzungen.

Kriegt man die Dokumentation auch außerhalb von ITunes oder Netflix zusehen?

Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

MfG René

Ich glaube, du kannst auf Amazon als DVD bestellen, wohl auf englisch...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Die wahre Loredana ist anders": Spotify bringt Doku zu Loredana

"Die wahre Loredana ist anders": Spotify bringt Doku zu Loredana

Von Alina Amin am 22.11.2020 - 14:00

Loredana wurde ein Jahr lang von Spotify begleitet und präsentiert nun das Ergebnis des Langzeitprojekts auf Instagram. Gemeinsam mit Modus Mio, Spotifys größter Deutschrap-Playlist, droppt die Künstlerin eine vierteilige Dokumentation zu den vergangenen Monaten ihres Lebens. Im Trailer auf Instagram wird vorab angeteast, in welche Richtung sich das ganze bewegen soll: "Die wahre Loredana ist eigentlich ein bisschen anders".

Modus Mio & Loredana bringen "King Lori" Doku

Loredana ist zahlenmäßig eine der größten Künstler*innen des Landes und darf auch international diverse Erfolge verzeichnen. Das Wissen über ihr Privatleben fällt allerdings relativ dünn aus. Gerade in den letzten Wochen und Monaten zeigte sich die 25-Jährige immer seltener (und zeitweise gar nicht) auf Social Media und auch interviewtechnisch gibt es nur wenige ausgewählte Sachen. Dementsprechend ranken sich diverse Gerüchte um ihr Liebes- und Familienleben. 

Die Dokureihe soll das nun ein Stück weit ändern. Im Trailer wird dafür Bezug zu ihren Erfolgen, aber auch Rückschlägen genommen. Sie soll die "letzten zwei Jahre mit Bildern beschreiben". Die Rapperin bezieht sich auch auf die herbe Kritik, die sie in den letzten Monaten erfuhr:

"Das schönste und schlimmste Jahr. Ich dachte nicht, dass ich so einstecken kann, Digga."

Mit dabei sind Personen aus ihrem engsten Kreis, darunter ihre Tochter, ihr Ex-Mann Mozzik und ihr Manager Lucas Teuchner. Es scheint persönlich zu werden: Vor allem Mozzik zeigt sich emotional berührt. Die erste Folge soll am 25.11.2020 releast werden. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!