Der Mixtrack Pro ist eine neue USB Konsole von NUMARK , die ein Mischpult sowie Plattenspieler, bzw. CD Player simuliert. Der Mixtrack Pro ist der Nachfolger vom Mixtrack .

Neuerung zum Mixtrack ist die integrierte Soundkarte mit der Möglichkeit Vorzuhören.
Die eingebaute Soundkarte hat 24 Bit, einen Mikrophoneingang und zwei Stereo Chinch Ausgänge, von denen einer parallel dazu der Klinken Kopfhörerausgang ist.
Der Controller hat ein Kunststoffgehäuse und macht einen kompakten und stabilen Eindruck.
Die Mixersektion des Controllers besteht aus zwei Fadern für die Kanäle, einem Masterregler und einem Crossfader. Die Fader sind angenehm leichtgängig. Der Crossfader kann am Gerät selber nicht eingestellt werden, sondern muss über die Software angepasst werden.

Über der Mixsektion befindet sich ein Drehregler mit dem man sehr komfortabel durch seine Playlisten navigieren und die Stücke auf die Decks legen kann.
Weiterhin hat der Mixtrack Pro drei Drehregler pro Kanal, mit denen man den EQ (Höhen, Mitte, Bässe) steuern kann, einen Lautstärkenregler für den Kopfhörer und einen weiteren Drehregler um den Mixanteil der Vorhörfunktion festzulegen.
Die Jogwheels des Mixtrack s sind angenehm groß (Durchmesser 15cm), touchsensitiv und haben eine gute Haptik. Je nach gewähltem Modus kann man mit den Jogwheels die Tracks anschieben und verlangsamen, oder scratchen.

Mit den Tasten unter den Jogs, kann man die Tracks starten und stoppen, Cue Punkte festlegen und die Synchfunktion aktivieren mit der die ausgewählten Tracks von der Software gesyncht werden. Der Weg des Pitchreglers ist ausreichend groß, um "ganz klassisch" auch selber Stücke anzugleichen. Über den Jogs gibt es noch eine Reihe von Buttons und Drehreglern mit denen man die Effektsektion der Software steuern und Looppunkte setzen kann.

Mixtrack Pro wird mit Virtual DJ LE ausgeliefert, lässt sich aber auch mit anderer DJ Software wie zum Beispiel Traktor LE , Duo oder Scratch Pro bedienen.
Wir haben den NUMARK Mixtrack Pro mit Traktor Scratch Pro getestet.

Der Anschluss des Controllers an den Rechner war absolut unproblematisch. Die Installation von zusätzlichen Treibern ist nicht notwendig. Das von Traktor mitgelieferte Mapping für den Mixtrack Pro deckt alle Funktionen des Controllers ab. Um den Controller in einer akzeptablen Latenz zu bedienen, muss man jetzt nur noch ASIO4All (Kostenloser Download: ASIO4All ) installieren und es kann losgehen. Vielleicht liefert NUMARK in Zukunft ja auch ASIO4All auf Treiber CD mit. Die Installation hat insgesamt keine 10 Minuten gedauert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!