Mit "Almost Fly" auf Hiphop-Zeitreise in die 90er

 

Wie war das, als Hiphop Anfang der Neunziger auch in Deutschland eine immer größere Faszination auslöste? Eine mögliche Antwort darauf bietet die kürzlich gestartete Serie "Almost Fly". Statt auf den Straßen von Berlin haben sich die Produzenten von "4 Blocks" in der Provinz ausgetobt. Bei der Coming-Of-Age-Serie sind einige Rapper und Producer an Bord – sowohl vor als auch hinter der Kamera.

"Almost Fly": Kids entdecken Hiphop

Die sechsteilige Serie zeigt drei eher nerdige Teenager bei der Identitätssuche. Die erste Berührung mit Hiphop durch die Nähe zu einer Base der US-Army löst bei ihnen etwas auf. Ohne einen heftigen Spoiler zu droppen: Sie wollen rappen. Erst auf Englisch, dann auf Deutsch. Für den richtigen Flavour wurde übrigens in Zusammenarbeit mit THE AMBITION (Beratungsunternehmen für Hiphop-Kultur) eine Sonderausgabe der Backspin angefertigt. Damit erlebt die 2018 eingestellte Printausgabe des Hiphop-Mags ein Revival. Wer in den letzten Wochen beim Berliner Flagship-Store der Sneaker- und Streetstyle-Kette Snipes vorbeigeschaut hat, könnte auf ein Exemplar gestoßen sein. Online-Bestellungen wurden ebenso samt einer Backspin rausgeschickt.

In puncto Regie hat man sich für "Almost Fly" mit Florian Gaag zusammengetan, der einst mit "Wholetrain" (2006) in die Graffiti-Szene abtauchte. Im Cast der Serie gibt es gleichermaßen bekannte Namen zu entdecken. Paula Hartmann ist beispielsweise am Start. Dexter, Maniac und JJ Whitefield zeigen sich für Instrumentals verantwortlich. Fatoni und Roger Rekless haben im Rahmen des Projekts Texte beigesteuert. Letzterer war ganz tief drin im Produktionsprozess und tritt zudem in der Rolle als DJ Nasty D in Erscheinung. Kelvyn Colt spielt außerdem einen Member einer Rap-Crew. Für einen ersten Eindruck kannst du hier den Trailer sehen:

Die Serie läuft seit dem 2. Mai auf Warner TV. Bisher sind drei Folgen erschienen. Der Pay-TV-Sender lässt sich beispielsweise über Sky oder Magenta TV streamen. Einen Tag nach der Ausstrahlung kann man die Episoden auch bei Google, Amazon, YouTube und Co. kaufen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: