Mike D: 2Pacs Authentizität hat ihn umgebracht

2Pac musste sterben, weil er zu authentisch war? Zumindest vermutet das Mike D von den Beastie Boys.

In einem Interview mit Vanity Fair sprach Mike unter anderem über den Tod von Notorious B.I.G. und 2Pac. Er liefert dabei einen kleinen Einblick in die damalige Zeit und in die Umstände, die diese mit sich brachte. Mike D ist der Auffassung, dass 2Pacs Drang danach Authentizität ihm letztendlich zum Verhängnis wurde:"Yeah, he was 'Thug Life' and everything, but he was more of an artistic kid. [...] But basically he was so determined to be authentic, it ultimately killed him, which is a sad and tragic thing." 

Auch die Attacke auf Biggie habe auf ihn surreal gewirkt: "It was super surreal. [...] It was like, 'What? Biggie got shot?' It just seemed like it couldn't be true."

Hier das komplette Interview im Video: