Mike D: 2Pacs Authentizität hat ihn umgebracht

2Pac musste sterben, weil er zu authentisch war? Zumindest vermutet das Mike D von den Beastie Boys.

In einem Interview mit Vanity Fair sprach Mike unter anderem über den Tod von Notorious B.I.G. und 2Pac. Er liefert dabei einen kleinen Einblick in die damalige Zeit und in die Umstände, die diese mit sich brachte. Mike D ist der Auffassung, dass 2Pacs Drang danach Authentizität ihm letztendlich zum Verhängnis wurde:"Yeah, he was 'Thug Life' and everything, but he was more of an artistic kid. [...] But basically he was so determined to be authentic, it ultimately killed him, which is a sad and tragic thing." 

Auch die Attacke auf Biggie habe auf ihn surreal gewirkt: "It was super surreal. [...] It was like, 'What? Biggie got shot?' It just seemed like it couldn't be true."

Hier das komplette Interview im Video:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

NBA YoungBoy zieht mit 2Pac & Lil Wayne gleich

NBA YoungBoy zieht mit 2Pac & Lil Wayne gleich

Von Till Hesterbrink am 03.10.2021 - 13:04

Dem 21-jährige NBA YoungBoy gelingt mit seinem neuen Album "Sincerely, Kentrell" etwas, das bislang nur 2Pac und Lil Wayne schafften: Ein Nr. 1-Album veröffentlichen, während man im Knast sitzt. Aber das ist nicht der einzige Erfolg, den YoungBoy mit seinem neuen Werk feiern kann.

"Sincerely, Kentrell": NBA YoungBoy feiert Erfolge mit neuem Album

1995 veröffentlichte 2Pac sein Album "Me Against the World", während er im Gefängnis saß. Die Platte schlug ein und machte ihn zum ersten Rapper, der sich Platz 1 der Billboard Top 200 sichern konnte, während er in Haft. 2010 gelang dann Lil Wayne mit "I Am Not A Human Being" das gleiche.

Nun reiht sich NBA YoungBoy (jetzt auf Apple Music streamen) mit seinem neuen Album in die Reihe der inhaftierten Chartstürmer ein. Sein "Sincerely, Kentrell" schaffte es damit gleichzeitig auch, Drakes "CLB" nach drei Wochen zu entthronen.

NBA YoungBoy & seine treue Fanbase

Während der Name NBA YoungBoy in Deutschland wohl nicht jedem geläufig sein dürfte, ist der junge Rapper in den USA mittlerweile einer der absoluten Top-Stars. Sein Album verkaufte sich trotz Inhaftierung, so gut wie keiner Promo sowie keinem einzigen Featuregast in der ersten Woche fast 140.000 Mal.

Birdman hatte vor Kurzem prophezeit, dass Drake in naher Zukunft wahrscheinlich der reichste Rapper werden würde und NBA YoungBoy der bekannteste.

Das dürfte wohl zu großen Teilen seiner treuen Fangemeinde geschuldet sein, die nicht müde wird, unter fast jedem Post größerer Hiphop-Persönlichkeiten zu erklären, dass "YB better" wäre. Kürzlich ging außerdem eine Petition viral, die den amerikanischen Präsidenten Joe Biden aufforderte, YoungBoy aus dem Gefängnis zu entlassen. Für dieses Vorhaben konnten mittlerweile knapp 75.00 Unterstützer zu einer Unterschrift bewegt werden.

Anfang dieses Jahres wurde der 21-Jährige nach einer spektakulären Verfolgungsjagd vom FBI festgenommen. Ihm wird unter anderem illegaler Waffenbesitz vorgeworfen sowie Verstöße gegen seine Bewährungsauflagen.

Wilde Verfolgungsjagd: NBA YoungBoy vom FBI festgenommen

Der US-Rapper NBA YoungBoy wurde in Los Angeles aufgrund eines bundesweiten Haftbefehls festgenommen, wie TMZ berichtet. Zuvor hatte die Polizei versucht, sein Auto anzuhalten, woraufhin der 21-Jährige floh. Nach einer großflächigen Suchaktion konnte Younboy jedoch gestellt werden. NBA Youngboy befindet sich aktuell in Gewahrsam des FBIs.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)