Method Man & Redman bringen wohl legales Weed auf den Markt

Während deutsche Rapper vermehrt ihren eigenen Shisha-Tabak auf den Markt bringen, planen die amerikanischen Rapper Redman und Method Man nun den Verkauf ihres eigenen, legalen Weeds.

Die beiden wollen nicht nur ihre Namen und Gesichter für eine bestehende Marke hergeben, sondern planen die Gründung einer eigenen Weed-Firma. Dabei geht es ihnen wohl vor allem um die Kontrolle der Produktqualität und des Marketings. Forbes zitiert Redman dazu folgendermaßen:

"I don't want to help someone else and not have equity or ownership in that company. That's why you've never seen a Redman and Method Man vape pen or rolling paper or anything. We want to be in control."

Redman & Method Man als Vorreiter der Legalisierungsbewegung

Die beiden Rapper setzen sich bereits seit Jahrzehnten für die Legalisierung von Weed ein und entwickelten dabei einen Lifestyle, der rund um das Rauchen von Gras aufgebaut ist. Redman schmückte 1993 das Cover der legendären Weed-Zeitschrift "High Times", das auch Method Man ein paar Jahre später mit dem Wu-Tang Clan zierte. Des Weiteren erschienen zahlreiche Song über Weed und es wurde in Filmen wie in "How High" mitgespielt.

Redman vertreibt zudem eine Klamottenlinie, die den Weed-Konsum offensiv in den Fokus stellt. Zuletzt war der Rapper Teil des Online-Seminars "Cannaramic".Hier setzte er sich neben zahlreichen weiteren Experten und Expertinnen aus Bereichen wie Bildung und Gesundheit für die Aufklärung über Cannabis ein.

Redman & Method Man - How High

From the 1995 Soundtrack to "The Show"..... Method Man & Redman, also known as Red & Meth, Doc & Meth or Mr. Meth and Funk Doc, Tical & Funk Doc are a hip hop duo, consisting of rap superstars Method Man (of Wu-Tang Clan) and Redman (of Def Squad).

Mit dieser Vorgeschichte wundert es auch nicht, dass Redman sich und einige seiner Kollegen in einem Interview selbst als "forefather" der Legalisierungsbewegung bezeichnet.

"Me, Snoop Dogg, B-Real and Method Man, we're the forefathers of this. So why not make money off the right way?"

"It's all about helping": Grund für die Entwicklung des legalen Weeds

Als Begründung für ihr Vorhaben stellt Redman vor allem die Hilfe von AIDS-Kranken und Menschen mit Schlafstörungen sowie starken Schmerzen in den Fokus. Auch junge Menschen, die sich keine ausreichende medizinische Versorgung leisten können, möchten die Rapper unterstützen.

Wann und wo die Produkte verkauft werden, ist noch unklar

Bisher ist die Ankündigung der Rapper vage. Es ist weder klar, in welcher Form die Droge verkauft wird, noch wie die Marke heißen oder wo sie vertrieben werden soll. Fans der Rapper und von Weed werden sich also vermutlich ein bisschen gedulden müssen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wu-Tang-Serie "An American Saga" bekommt 2. Staffel

Wu-Tang-Serie "An American Saga" bekommt 2. Staffel

Von Michael Rubach am 20.01.2020 - 20:17

Der Streaminganbieter Hulu spendiert der Entstehungsgeschichte des Wu-Tang Clans eine zweite Staffel. Wie die hierzulande nur über Umwege zugängliche Unterhaltungsplattform via Twitter bekanntgegeben hat, ist "Wu-Tang: An American Saga" nach den ersten zehn Folgen keineswegs auserzählt.

Wu-Tang: An American Saga on Twitter

Continue to bring da RUCKUS because SEASON 2 of Wu-Tang: An American Saga is coming soon, only on @hulu! #Wutangonhulu https://t.co/RsnQvUWLN2

"An American Saga": Die Story des Wu-Tang Clans wird fortgesetzt

Die erste Staffel startete im September 2019. Es dreht sich im Kern darum, wie sich eine der legendärsten Rapformationen überhaupt geformt hat. Bei Kritikern und Fans stieß die Serie auf ein geteiltes Echo. Auf metacritic.com ist der Score beispielsweise eher mittelmäßig. Das ist für Hulu offensichtlich kein Grund von einer weiteren Season Abstand zu nehmen.

In der ersten Staffel sind einige bekannte Gesichter aus der US-Szene zu sehen. Joey Bada$$ verkörpert etwa die Figur Rebel, die Inspectah Deck nachempfunden ist. Dave East spielt den Charakter Shotgun, der direkt an Method Man angelehnt ist.

Als Executive Producer für die erste Staffel waren RZA und Method Man an Bord. Die Geschichte basiert zum Teil auch auf den philosophischen Ansichten, die RZA, in seinen Büchern "The Wu-Tang Manual" und "The Tao of Wu" ausgebreitet hat. Das Mastermind beglückwünscht auf Instagram den ganzen Clan zur Fortsetzung und dankt den Fans für den Support. Wann genau es weitergeht, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Den Trailer zur ersten Staffel kannst du hier sehen:

Wie lange der Clan schon seine Fußspuren in der Raplandschaft hinterlässt, verdeutlicht, dass sich bereits eine Crew der Nachfolge-Generation in Stellung bringt.

Wu-Tang Clans 2. Generation: Söhne von Method Man, ODB & Co werden zur Rap-Crew

"Wu-Tang is for the children" - Daran ließ Ol' Dirty Bastard durch seine kuriose Rede bei den Grammys 1998 keine Zweifel. Dass es sich bei dem legendären Zitat um mehr als einen Slogan handelt, beweisen jetzt die Söhne einiger Wu-Tang-Clan-Mitglieder. Sie haben sich zusammengeschlossen, um unter dem Crew-Namen 2nd Generation Wu das Vermächtnis ihrer Väter fortzuführen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!