Mero, Kianush, Trettmann: Das Deutschrap-Update am Freitag

Nachdem Deutschrap letzte Woche bereits aus dem Winterschlaf erwacht ist, geht es diesen Freitag weiter mit jeder Menge Musik aus allen Ecken der Szene. Wir tragen wie gewohnt das Wichtigste in unserer Playlist Groove Attack zusammen, mit der ihr jede Woche auf dem Laufenden bleibt und weit mehr als die offensichtlichen Hits der Stunde bekommt:

Groove Attack powered by Hiphop.de

(null)

An der Spitze steht aber ein Song aus ebendieser Kategorie. Der junge Mero serviert seinen zweiten Streich, nachdem "Baller los" direkt auf Platz 1 der Singlecharts einstieg und einen beeindruckenden Hype genießen konnte und immer noch genießen kann. Mit "Hobby Hobby" gibt man der Fans erstmal das, wofür sie Mero beim Vorgänger gefeiert haben: Schnelle Flows geben sich die Hand mit gesungenen Parts, die der Rapper mit seiner unverkennbaren Stimme trällert. So dürfte der zweite Erfolg vorprogrammiert sein.

Erfolgsverwöhnt sind weiterhin auch die KMN-Jungs Azet und Zuna, die mit "Wenn die Sonne untergeht" einen weiteren Appetizer zu ihrem Kollaboalbum "Super Plus" liefern, das allem Anschein nach nicht an Ohrwürmern sparen wird. Nach "Skam Koh" für die Parties und "Lelele" für die Melancholie sorgt diese Nummer zwischen den Hooks für aggressiveres Feeling.

Aber auch andere Gruppen unter den Deutschrap-Hörern kommen heute auf ihre Kosten. Urgestein DJ Stylewarz hat mit Trettmann und Megaloh ein Duo für seine neue Single "Balance" an Bord, das bereits seine musikalische Harmonie unter Beweis gestellt hat. Das "Herb & Mango"-Gespann heilt gebrochene Herzen mit einem Schluck aus der Henny-Flasche und wir beim Croonen und Spitten von Cuts von Stylewarz begleitet, der dieses Jahr ein neues Album veröffentlichen wird.

Yassin legt heute ein komplettes Album vor und hat darauf unter anderem seinen Partner Audio88 und Casper an Bord. Das Trio sieht in den sozialen Medien und auf den Straßen nichts als wandelnde Zielscheiben rumlaufen, die jedoch keine Kugel, sondern eine Runde Mitleid kassieren. Sein sehr persönliches und experimentierfreudiges Album "Ypsilon" könnt ihr hier streamen.

Zu den heutigen Highlights zählt sicher auch Kianushs "Rückkehr", auch wenn er sich die brutaleren Brecher für spätere Zeitpunkte in der "Safe"-Promophase aufzuheben scheint. Wer den neuesten Sound braucht, dem sei Mortens neue Single "da da" ans Herz gelegt – astrein produziert, sphärisch und mit Ohrwurm-Potenzial. Seinen Geheimtippstatus möchte währenddessen die Kölner Crew 4Squad abschütteln und bekommt heute bei der neuen Single "Hype" Support von der Berlinerin Juju.

Mehr neue Musik in unserer Playlist kommt heute von Kool Savas, Kontra K, Dendemann, Sinan-G, Longus Mongus, Bizzy Montana, Roger Rekless und Freshmaker (mit Dame sowie Liquit Walker und BOZ). Aus den letzten Wochen gibt es darüber hinaus, die bunte Mischung, die uns immer wichtig ist: Von Döll über Shindy bis Alligatoah gibt es Deutschrap in all seinen Facetten zu bestaunen! Abonniert die Playlist auf Spotify!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Casper – Alles war schön und nichts tat weh [Video]

Casper – Alles war schön und nichts tat weh [Video]

Von Leon Schäfers am 14.09.2021 - 12:26

Fans mussten sich lange auf neuen musikalischen Output von Casper gedulden, doch jetzt hat das Warten ein Ende: Der Musiker veröffentlicht das Musikvideo zu "Alles war schön und nichts tat weh", die erste Single seines kommenden, gleichnamigen Albums. Auf gewohnte Weise spricht Casper (jetzt auf Apple Music streamen) introspektive Themen an und malt dabei Bilder mit Worten:

"Was, wenn die besten Tage da nur 'ne Phase waren/
Nur der zuckende Tritt bevor wir geschlafen haben/
Nur der Suff und der Kick bevor dann der Kater kam/
Mit Vollgas in die Planke fahren/"

Das Musikvideo wurde von Beat the Rich! und EKLAT produziert und glänzt mit einer ist mit einer sehr cineastischen Ästhetik zwischen Blumenbeet und Tsunami. Für die Produktion des Songs waren Max Rieger und Nikolai Potthoff zuständig.

"Alles war schön und nichts tat weh" soll am 25. Februar 2022 erscheinen. Am vergangenen Wochenende hat Casper das Album angekündigt.

Casper kündigt ein neues Album an

Casper-Fans aufgepasst: Auf seinem Instagram-Account kündigte der 38-jährige Rapper heute sein neues Album an. Sein mittlerweile fünftes Studioalbum wird demnach den Titel "Alles war schön und nichts tat weh" tragen. Cover und Releasedatum des Albums gibt er ebenfalls bekannt. Nach gut vier Jahren meldet sich Casper mit einem neuen Solo-Album zurück.


CASPER - ALLES WAR SCHÖN UND NICHTS TAT WEH (OFFICIAL VIDEO)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!