Schüsse auf Megan Thee Stallion: Angebliche Entschuldigung von Tory Lanez aufgetaucht

In Bezug auf die Nacht, in der Megan Thee Stallion mehrere Schusswunden davongetragen hatte, hält sich Tory Lanez weiterhin äußerst bedeckt. Dafür will TMZ eine vielsagende Textnachricht des Kanadiers an seine Kollegin aufgetan haben. Die Mitteilung enthält unter anderem eine Entschuldigung.

Tory Lanez schiebt es auf den Alkohol

In dem Text, der TMZ zugespielt sein soll, macht Tory Lanez zu viel Alkohol für sein Fehlverhalten verantwortlich. Was genau er sich vorwirft, ist dort nicht ersichtlich – von Schüssen oder einer Waffe nicht die Rede. Es ist jedoch augenscheinlich so, dass er sein Handeln bereut. Demnach schreibt er an Megan Thee Stallion:

"Ich weiß, dass du wahrscheinlich nie wieder mit mir sprechen wirst, aber ich möchte wirklich, dass du weißt, dass es mir von ganzem Herzen leid tut. Ich war einfach zu betrunken. Trotzdem hätte diese Scheiße nie passieren dürfen und ich kann nicht ändern, was passiert ist. Ich fühle mich einfach schrecklich. Weil ich wirklich zu betrunken war."

("I know u prolly never gone talk to me again, but I genuinely want u to know I’m sorry from the bottom of my heart. I was just too drunk. None the less shit should have never happened and I can’t change what did. I just feel horrible. Cuz I genuinely just got too drunk.")

Die Nachricht soll circa 15 Stunden nach den Schüssen auf Megan Thee Stallion übersendet worden sein. Ob sie echt ist, lässt sich nicht sagen.

Schon bevor Megan Thee Stallion in einem Live-Stream über die Tatnacht auspackte, galt der kanadische Rapper als Hauptverdächtiger. Auch hier war das Promi-Portal TMZ schnell mit exklusiven Informationen am Start. Auf Tory Lanez könnte in der Sache noch ein Verfahren zukommen. Die Staatsanwaltschaft zieht in Erwägung, ihn wegen Körperverletzung mit einer Schusswaffe anzuklagen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B & Megan Thee Stallion zeigen, wie das "WAP"-Video entstanden ist
Wap

Cardi B & Megan Thee Stallion zeigen, wie das "WAP"-Video entstanden ist

Von Michael Rubach am 11.09.2020 - 10:59

Cardi B und Megan Thee Stallion nehmen uns hinter die Kulissen ihres Welterfolgs "WAP". Dabei wird mehr als deutlich, dass eine Videoproduktion dieser Dimension an massiv viel Vorbereitung gekoppelt ist. Die ausführlichen Tanzeinlagen entsprechen natürlich keiner zufälligen Abfolge von Twerking Moves, sondern folgen einer Choreografie. Das weiterhin grassierende "Coronavirus!" konnte die umfangreiche Produktion vielleicht irritieren, aber nicht stoppen.

Wer außerdem dachte, dass die vielfältigen Settings ausschließlich aus dem Computer stammen, liegt falsch. Die Kulissen, in denen Cardi B und Megan Thee Stallion performen, wurden extra angefertigt. Okay, dafür existiert die pompöse Villa als solche nicht – doch die Schlangen sind äußerst real. Genauso echt wirkt Cardi Bs Begeisterung für die Gastauftritte von Normani, Mulatto und Rubi Rose. In einem zweiten Teil von "Inside The Wap" könnte dann auch Kylie Jenner zu sehen sein, um die es nach Release des Videos eine mittelstarke Kontroverse gab.

Cardi B äußert sich zur Kylie-Jenner-Petition: "Es geht nicht immer um Rassismus."

Cardi Bs und Megan Thee Stallions neue Single " WAP" hat mit expliziten Texten über die weibliche Sexualität und freizügigen Outfits im Musikvideo für viel Aufmerksamkeit gesorgt und eine Debatte über die Sexualisierung der Frau angestoßen. Nebenher hat das Musikvideo ein Diskussionsthema eröffnet, auf das es Cardi wahrscheinlich so nicht abgesehen hatte: Kylie Jenner.


Cardi B x Megan Thee Stallion - Inside the WAP (BTS) [Part 1]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)