Medien: Angriff auf Al-Gear bei der FIBO vereitelt
 

 

Bei der Fitness-Messe FIBO in Köln ist es gestern offenbar fast zu einer Auseinandersetzung mit Rapper-Beteiligung gekommen. Laut Bild soll eine große Männergruppe, die die Polizei dem Abou-Chaker-Clan zuordnen soll, am Nachmittag in einer der Hallen aufgetaucht sein.

Es sei ein Angriff auf den Düsseldorfer Al-Gear geplant gewesen, den die Sicherheitskräfte vor Ort jedoch verhindert hätten, erklärt die Polizei laut Bild. Zwischen Al-Gear und Bushido hatte es in der Vergangenheit durch Al-Gears Freundschaft zu Kay One Spannungen gegeben.

Auch Kollegah, der in den vergangenen Wochen immer wieder Auseinandersetzungen mit dem Berliner Camp rund um Bushido und dessen Geschäftpartner und Freund Arafat Abou-Chaker hatte, war gestern auf der FIBO. Laut Bild habe er die Halle durch einen Notausgang verlassen, während Al-Gear durch Sicherheitskräfte ins Freie gebracht worden sei.

Bei dem fast zweistündigen Polizeieinsatz habe es weder Festnahmen noch Verletzte gegeben. Immerhin eine gute Nachricht.

Auf die Formulierung der Bild, er hätte die Halle "fluchtartig verlassen", reagiert Kollegah mit einem betont entspannten Video:

"Gruß an die Bild": Kollegah veröffentlicht Video von seinem FIBO-Besuch

Kleine Zusammenfassung meines Fibo Besuchs gestern. Gruß an die Bild. Kollegah gibt auf Facebook einen kleinen Einblick in seinen Besuch bei der Fitness-Messe FIBO. Das Video mit der Anmerkung...

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de