Massiv will Hilfsgüter nach Palästina bringen
Massiv

 

Nachdem Massiv Anfang des letzten Monats Hilfslieferungen persönlich an die ukrainische Grenze geliefert hatte, gibt es nun ein neues Ziel für den Pirmasenser: Palästina. Auf Instagram kündigte er an, endlich eine Möglichkeit gefunden zu haben, Hilfsgüter dorthin zu liefern.

Massiv plant, Hilfsgüter nach Palästina zu bringen

In seinem Instagram-Post erklärt Massiv sein Vorhaben. Er habe einen "guten Mann" kennengelernt, der ihm helfen werde, den "komplizierten, bürokratischen Weg zu meistern".

Sein Ziel sei es nun, mithilfe der palästinensischen Botschaft in Ägypten Güter wie Medikamente, Essen und Spielzeuge ins Land zu bringen. Dabei erklärt er, dass die ägyptische Grenze von Israel kontrolliert würde und man aufgrund der strengen Überwachung genau aufpassen müsse, was man an Bord habe. Aktuell arbeite er daran, eine Sondergenehmigung zu bekommen.

Sollte alles klappen, würde für Massiv nach eigenen Angaben nicht nur ein lebenslanger Traum in Erfüllung gehen. Er wolle die Hilfslieferungen dann auch als "Routine" in seinem Leben implementieren.

Die Fotos zeigen Massiv (jetzt auf Apple Music streamen) in einem "Gaza Sporting Club"-Hoodie sowie die Konzeptdarstellung einer der Reisebusse.

Wer nachlesen möchte, wie Massiv bereits an der ukrainischen Grenze geholfen hat, kann das hier tun:

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de