Martin Shkreli verhaftet: Was passiert mit geheimem Wu-Tang Clan-Album?

Vor Kurzem gab der Wu-Tang Clan bekannt, dass das geheime Album Once Upon a Time in Shaolin, von dem es nur eine Kopie gibt, für mehrere Millionen US-Dollar verkauft wurde. Kurze Zeit später erfuhren wir, dass der umstrittene Pharmamanager Martin Shkreli die Platte erworben hatte. Mittlerweile ist die Zukunft des Albums jedoch ungewiss, denn Shkreli wurde kürzlich verhaftet.

Vor wenigen Tagen wurde er wegen Betrugsvorwürfen in New York festgenommen. Angeblich habe der 32-Jährige vor Jahren Geldbeträge in Millionenhöhe abgezweigt. Staatsanwalt Robert Capers erklärt, Shkreli habe zudem diverse Investoren belogen.

Was bedeutet das nun für Once Upon a Time in Shaolin? Die Staatsanwaltschaft will Shkrelis Besitz beschlagnahmen, der mit unrechtmäßig erhaltenem Geld erstanden wurde. Auch diverse Investoren verlangen ihr Geld zurück. Da Shkreli nach einer Kautionszahlung zunächst wieder auf freiem Fuß ist, befindet sich das Album allerdings noch nicht in den Händen des Staates, wie das FBI New York vor drei Tagen mitteilte. 

Sollte er schuldig gesprochen werden, drohen ihm jedoch bis zu 20 Jahre Gefängnis. Was dann mit dem Album passiert, bleibt abzuwarten.