Manuellsen über Rassismus im Sport

 

Auf Facebook bezog Manuellsen Stellung zu den jüngsten Geschehnissen in Mailand. Der AC Mailand-Spieler Mario Balotelli wurde in der 73. Minute im Spiel gegen SSC Neapel nach schlechter Leistung ausgewechselt und brach anschließend in Tränen aus. Es hieß, dass rassistische Fangesänge Schuld sein sollen an der Reaktion des Fußballers. Das wurde allerdings in den Medien zurückgewiesen. Es hätte keine rassistischen Übergriffe gegeben.

Manuellsen selbst sprach davon, dass Rassismus im Fußball nichts zu suchen hätte:

"Rassismus und jede andere Art von Diskriminierung hat im Sport nichts verloren. Fußball ist ein wunderschöner Sport & soll auch zelebriert werden, trotzdem MUSS und SOLL jeder Spieler (egal woher) gleich behandelt werden!"

Den gesamten Post findest du auf Facebook:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de