Manuellsen droht Deutschrap-Managern mit Leaks
Apple Music

In einer Instagram-Story berichtet Manuellsen von einem Gespräch, das er kürzlich hinter den Kulissen geführt habe. Dabei sei ihm von windigen Geschäften und massiver Korruption von "Managern" im Deutschrap erzählt worden. Aktuell überlege er, ob er sich antun wolle, das "größte Fass in der Geschichte Deutschraps" aufzumachen.

Manuellsen will Machenschaften von Deutschrap-Managern leaken

In einem mehrstündigen Gespräch mit ihm habe eine Person, deren Namen Manuellsen (jetzt auf Apple Music streamen) nicht nennt, wohl über dubiosen Moves im Hintergrund ausgepackt. Noch wolle er sich allerdings nicht weiter dazu äußern, da er erst sprechen werde, wenn er wirklich alle Informationen habe. M.Punkt nimmt aber schon jetzt kein Blatt vor den Mund und bezeichnet seine unbekannten Gegenüber als "geldgeile H*rensöhne".

Auch sei er sich noch nicht ganz sicher, ob er sich die damit einhergehenden Kopfschmerzen wirklich antun wolle. Allerdings versichert er, dass ob man ihn mag oder nicht, diese Geschichte für extremes Erstaunen sorgen werde. Er bezeichnet seine mögliche Enthüllung als "das größte Fass in der Geschichte Deutschraps".

"Ich bin am überlegen, ob ich mir diesen Palaver nochmal drauf tuhe. Falls nicht, habt ihr Glück gehabt ihr Geld geilen H*renshöhne. Falls doch, mache ich das größte Fass in der Geschichte Deutschraps auf, und ob ihr mich hasst oder liebt, ihr werdet euren Augen und Ohren nicht trauen." [sic!]

Manuellsen & Massiv droppen Kollaboalbum

Von Problemen mit windigen "Managern" dürfte Manuellsen selbst eigentlich nicht geplagt sein. Seit Jahren veröffentlicht die Pott-Legende über das eigene Label König im Schatten und ist damit Indiependet unterwegs.

Zuletzt erschien das langerwartete Kollaboalbum "Ghetto" mit Massiv. Nachdem bereits die Singles mit viel Liebe aufgenommen wurden, scheint das finale Produkt nun auch auf ganzer Länge vollends zu überzeugen. Auf Social Media war bis jetzt fast nur Lob für die gelungene Zusammenarbeit zu lesen, und dass sich beide Künstler gegenseitig beflügeln würden.

Überzeugt euch hier selbst von dem Album:

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de