Madlib & Logic formieren sich zu MadGic, droppen ersten Song

US-Rapper Logic ist für den Rapruhestand offenbar nicht gemacht. Nun taucht er zum wiederholten Male in diesem Jahr mit frischer Musik auf der Bildfläche auf. Doch nicht allein: Er und Producer-Legende Madlib bilden von nun an die Formation MadGic. Auch ein gemeinsames Album könnte bereits im Kasten sein.

Logic & Madlib droppen neuen Track als MadGic

Die erste musikalische Kostprobe der beiden Artists hört auf den Titel "Mars only pt. 3". Da, wo dieser Song herkommt, scheint noch viel mehr zu sein. So rappt Logic von einem kompletten Album, das im Lockdown entstanden sei.

"Logic and Madlib is MadGic, your catalog tragic / F*ck a underground, f*ck a pop sound / Made this whole album in a lockdown, hiphop is our town"

Wenn man sich auf Genius beruft, dann ist der verwendete Beat für "Mars only pt. 3" in leicht abgewandelter Form bereits auf dem Album "The Further Adventures of Lord Quast" (2005) von Madlibs Alter Ego Quasimoto zu finden. Das Instrumental des Tracks "Rappcats Pt. 3." liegt der Kollabsosingle offenbar zugrunde.

Nach dem Release von "No Pressure" wollte Logic ursprünglich das Mic an den Nagel hängen und sich vermehrt auf Twitch konzentrieren. Doch das Streamen scheint den Familienvater nicht auszulasten. Vor wenigen Wochen erschien bereits der kurze Song "Tired in Malibu" dort rappt Logic schon von seiner Rückkehr: "Retired for a minute / But I guess I’m back man"

Wie NME schreibt, hat Logic in einem Interview aus dem letzten Sommer mal darüber gescherzt, dass eine Zusammenarbeit mit Madlib ihn aus dem Ruhestand holen könnte. Wer weiß: Vielleicht wusste er da schon mehr.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Quavo & Pop Smoke haben an Kollaboalbum gearbeitet

Quavo & Pop Smoke haben an Kollaboalbum gearbeitet

Von Michael Rubach am 13.06.2021 - 14:42

Quavo und der 2020 ermordete Pop Smoke verband offenbar eine besondere Beziehung. Dies erzählte der Migos-Rapper nun in einem Radio-Interview bei Real 92.3. Beide hatten in den letzten Jahren mehrfach gemeinsame Songs rausgebracht. Auch auf dem brandneuen Migos-Album "Culture III" ist mit "Light It Up" eine Pop Smoke-Kollabo vertreten. Wie jetzt deutlich wird, waren noch viel mehr solche Songs in Vorbereitung.

"Wie Magie": Quavo über die Zusammenarbeit mit Pop Smoke

Quavo erklärt im Interview, dass es den Migos wichtig gewesen sei, die verstorbenen Juice WRLD und Pop Smoke auf "Culture III" zu platzieren. Besonders Letzterer habe eine Sonderstellung bei den Migos. Es sei einfach Magie wenn Quavo und Pop Smoke auf einem Drill-Beat zusammenkommen.

"Das war wichtig. I hatte eine Beziehung zu Pop Smoke, wir hatten eine Beziehung zu Pop Smoke, und es war einfach wichtig. Wir hatten so viele gemeinsame Tracks, ich und er waren dabei ein Album zu machen. Ich hatte einfach das Gefühl Pop auf das Album packen zu müssen. Ruhe in Frieden, mein Freund Pop, wir haben so viel gute Musik gemacht. Wir vereint auf einem New York Drill Beat, das ist wie Magie."

("That was important, know what I’m saying. I had a relationship with Pop Smoke, we had a relationship with Pop Smoke, and it was just, important. We had so many records, me and him was bout to make an album. So I just felt like I had to put Pop on there. Rest in Peace to my dawg Pop, we just made so much good music. Us on a New York drill beat is just like, magic.")

Von dieser Connection können sich Fans unter anderem auf Pop Smokes posthumem Album "Shoot For The Stars Aim For The Moon" überzeugen. Dort taucht Quavo gleich dreimal als Feature-Gast auf. Auch auf dem vorigen Pop Smoke-Release "Meet The Woo 2" ist Quavo auf der Single "Shake The Room" vertreten. Die aktuelle Kollabo "Light It Up" setzt auf alle Migos im Verbund mit Pop Smoke und ist der vorletzte Track auf "Culture III".

Pop Smoke selbst hatte vor seinem Tod auf ein gemeinsames Projekt mit Quavo hingewiesen. Das anvisierte Mixtape lief demnach unter dem Arbeitstitel "Huncho Woo". Ob Quavo sich mit seiner Aussage auf die Arbeit an diesem Tape bezieht, bleibt vorerst unklar.

Zwischen Quavo und seiner nun Ex-Freundin Saweetie ist die von ihm ins Spiel gebrachte Magie irgendwann verschwunden. Auch großzügige Geschenke wurden nach der Trennung offenbar zurückbeordert.

Quavo bestätigt, dass er Saweetie sein Bentley-Geschenk weggenommen hat


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)