Mac Millers Todesursache offenbar geklärt: Kokain & Fentanyl

Mac Miller ist im September leider viel zu früh gestorben. Der Rapper wurde gerade einmal 26 Jahre alt. Jetzt steht anscheinend die Todesursache fest: Wie TMZ berichtet, ist Mac Miller daran gestorben, dass er Kokain und Fentanyl konsumiert hat.

Gefährlicher Mix: Kokain nie mit Fentanyl mischen!

Was auch immer du tust: Du solltest tunlichst darauf achten, Kokain nicht mit Fentanyl zu kombinieren.

Jeweils für sich genommen können beide Substanzen schon genug Schaden anrichten. Wird das Zeug allerdings gemischt oder kurz nacheinander konsumiert, droht Lebensgefahr.

Besonders problematisch: Wer derartige Drogen kauft, kann sich meist nicht sicher sein, was er da tatsächlich bekommt oder womit es gestreckt sein könnte.

Drugcom: Drogenlexikon: Fentanyl

drugcom.de ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Das Internetportal informiert über legale und illegale Drogen und bietet Interessierten und Ratsuchenden die Möglichkeit, sich auszutauschen oder auf unkomplizierte Weise professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Mac Miller tot mit 26: Schockierte Reaktionen aus der Rapwelt

Schon wieder verstummt eine Stimme aus der Rapwelt viel zu früh. Mac Miller ist laut einer Nachricht seiner Familie, die der DPA vorliegt, gestern im Alter von nur 26 Jahren "tragisch gestorben". Die Nachricht vom Tod des Rappers, der spätestens mit 18 Jahren durch sein Mixtape "K.I.D.S."

Was ist Fentanyl?

Bei Fentanyl handelt es sich um ein synthetisch hergestelltes Opioid. Es wird in der Regel als Schmerz- und Betäubungsmittel eingesetzt. Allerdings erst bei chronischen oder sehr akuten Schmerzen.

Allerhöchste Vorsicht geboten: Wie jedes andere Opioid kann auch Fentanyl zum Atemstillstand führen, da es den Atem verlangsamt. Es wirkt ungefähr 120 Mal so stark wie Morphin.

Lil Peeps ebenfalls viel zu früher Tod geht übrigens wahrscheinlich auch auf das Konto von Fentanyl.

Mac Miller's Cause of Death Was Fentanyl and Cocaine, Found in 'Praying' Position

Mac Miller died from a mix of fentanyl and cocaine ... TMZ has learned.

Wie Lil Peeps vermeintlicher Drogentod die Rap-Welt beeinflusst

Erst am Donnerstag berichteten wir über den vermeintlichen Drogentod des erst 21 Jahre alt gewesenen Lil Peep. Nun äußern sich immer mehr Rapper zu dem Vorfall. So zeigte Lil Uzi Vert kurz nach der Todesmeldung auf Twitter sein Verständnis für die Drogenabhängigkeit: "Wir würden liebend gern aufhören", hieß es.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Shakira geht juristisch gegen Samra & Kalazh44 vor

Shakira geht juristisch gegen Samra & Kalazh44 vor

Von Michael Rubach am 23.07.2020 - 10:57

Samra und Kalazh44 haben gerade wohl mehr mit Popstar Shakira zu tun, als ihnen lieb sein kann. Spanischsprachige Medien wie Telemundo berichten, dass die kolumbianische Sängerin überhaupt nicht erfreut darüber ist, wie sie in den Song "Shakira" eingebettet wurde. Sie soll bereits ihre Anwälte eingeschaltet haben.

Shakira reagiert "empört" auf den Track von Kalazh44 & Samra

Der Track "Shakira" erschien samt Video am 19. Juni. In der Hook rappt Samra, dass er "kolumbianisches Koks wie Shakira" ziehen würde. Das Artwork zur Single zeigt eine Frau, die ein Röhrchen in der Hand hält. Vor ihr auf einem Tisch liegen mehrere Bahnen einer weißen Substanz und ein Bündel Geldscheine. Die Augen der Frau sind nicht zu erkennen, dennoch ist die Ähnlichkeit zu Shakira offensichtlich.

Diese wenig schmeichelhaften Referenzen sind wohl bis zu Shakira durchgedrungen. Wie es in der Berichterstattung heißt, sieht die Künstlerin durch den Inhalt des Tracks und das dazugehörige Cover ihren "Namen und ihr Image missbraucht". So habe sie "empört" ihr Anwaltsteam beauftragt, sich um diese Angelegenheit zu kümmern.

Kalazh44 ft. Samra - Shakira [Video]

Es werden wieder Zigaretten auf den Kameramann geworfen. Samra und Kalazh44 bringen ihren neuen Track "Shakira", samt passendem Video. Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden zusammen auf einem Song erscheinen: Letztes Jahr war Samra schon auf Kalazhs Mega-Track "Royal Rumble" vertreten, damals noch mit zahlreichen weiteren Gästen.

Kalazh44 rappt über Beef mit Shakira

Kalazh44 kommentiert die Situation bisher eher launig in seiner Instagram-Story. Er bietet Shakira ein Feature an und scheint sich darüber zu amüsieren, dass er in spanischsprachigen Medien auftaucht. Auch rappt er kurz über das Thema.

"Ich mag kein Streit, weil Peace ist mir lieber / Aber kommt's drauf an, hab ich Beef mit Shakira"

Schließlich geht er aber auch ernsthaft auf die Berichte ein und erklärt, wie sich die Lage für ihn darstellt. Es gehe nicht darum, dass Kalazh44 und sein Team irgendetwas kopiert hätten. Der Knackpunkt sei das Bild, auf dem Shakira mit dem Konsum von Drogen in Verbindung gebracht wird. Dabei handele es sich nicht um eine Montage, sondern um ein Foto aus einer Bar in Barcelona.

"Es geht einfach nur um's Cover. Es geht um's Cover, was wir aus einer Bar in Barcelona fotografiert haben, das da an einer Wand hängt und das wir benutzt haben. Das bedeutet: Es gibt nichts Geklautes. Es gab dieses Cover, wir haben gesagt: 'okay alles cool, wir nehmen das runter'. Und jetzt passiert dieser ganze Scheiß."

In der Nacht zum Freitag soll ein neuer Song von Kalazh44 droppen. Ein erster Trailer auf Instagram verzichtet auf die Abbildungen von Drogen und Prominenten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!