"Ich bin kein unbeschriebenes Blatt": Loredana cancelt alle Festival-Auftritte

Loredana hat in einem IGTV-Video ihre gesamten Festival-Auftritte abgesagt. In dem knapp vierminütigen Statement geht sie mehr oder weniger direkt auf die im Raum stehenden Betrugsvorwürfe sowie die anschließende Pressekonferenz ein.

Der Festival-Sommer findet ohne Loredana statt

Betroffen von Loredanas Absage ist unter anderem auch das Openair Frauenfeld, wo die Schweizerin mit ihrem Ehemann Mozzik am 11. Juli performen sollte. Loredana erhofft sich von ihren Fans Verständnis für ihre Entscheidung. Sie habe durch die Ereignisse in den letzten Wochen den "Überblick verloren" und sei "echt 'n bisschen durch den Wind." Die geplanten Auftritte könne sie daher nicht wahrnehmen.

"Ich habe die ganzen Festivals abgesagt. [...] Es ist gerade der falsche Zeitpunkt, ich hoffe, dass ihr dafür ein bisschen Verständnis habt. Es ist so viel passiert [...] und ich hab' gemerkt und weiß auch, dass übertrieben viele Menschen denken, der ist das komplett egal. [...] Ne, alter ist es nicht!"

Loredana will "das Problem lösen"

Eine Schweizer Familie hatte unter anderem gegen Loredana und ihren Bruder Betrugsvorwürfe erhoben. Die Rapperin soll sich zusammen mit ihrer Verwandtschaft als angebliche Anwältin Anna Landmann bis zu 900.000 Franken erschlichen haben. Kurzzeitig befand sich Loredana deswegen in Polizeigewahrsam. Auch ihre Wohnung wurde durchsucht.

"Ich befasse mich mit diesem scheiß Problem. Jeder Mensch, der mich kennt, weiß, dass ich nicht vor Problemen davonlaufe. Ich bin hier, um dafür gerade zu stehen und das Problem zu lösen."

Loredana deutet in ihrem Video an, dass sie sich in der Vergangenheit Fehltritte geleistet hat. Ohne auf eine konkrete Tat zu sprechen zu kommen, gibt sie an, Verantwortung für ihre Handlungen übernehmen zu wollen.

"Ich bin kein unbeschriebenes Blatt und ich habe das, glaube ich, auch noch nie behauptet. Natürlich ist jeder Mensch für seine Taten verantwortlich. [...] Mir ist vollkommen klar, dass ich mich selbst in diese scheiß Situation gebracht habe und jetzt damit umgehen muss."

Loredana fordert zudem kein Mitleid ein. Stattdessen wünscht sie sich, dass ihr die nötige Zeit zugestanden wird. Sie "werde Klartext reden", sobald sie sich sortiert hat und verschiedene Dinge geklärt sind. Sie schließt ihr Statement mit einem Dank an ihre Fans und Unterstützer. Hier kannst du das Video schauen:

Instagram post by Loredana * May 22, 2019 at 3:19pm UTC

132.6k Likes, 3,697 Comments - Loredana (@loredana) on Instagram

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Betrugsvorwürfe um Loredana: Bushido will an Petra Z. spenden

Betrugsvorwürfe um Loredana: Bushido will an Petra Z. spenden

Von Michael Rubach am 16.07.2020 - 10:32

Die Betrugsvorwürfe gegen Loredana kochen aktuell unter dem Hashtag #BoycottLoredana erneut hoch. Nun hat sich Bushido in die Sache eingeklinkt und in Aussicht gestellt, dem mutmaßlichen Betrugsopfer Petra Z. finanziell unter die Arme zu greifen. Der Berliner will nach eigener Aussage für die Beerdigung der verstorbenen Mutter von Petra Z. aufkommen sowie zusätzlich einen "Betrag an das Ehepaar spenden". Das erklärte Bushido in einem Gespräch mit dem Schweizer Portal 20 Minuten, das die Story um Loredana vor mehr als einem Jahr ans Licht gebracht hat.

Kein Geld für die Beerdigung: Bushido fühlt mit Petra Z.

Bushido empfindet die Situation um Petra Z. als "schade und traurig". Er sei berührt von der Geschichte der Frau und ihres Ehemannes, die um 700.000 Franken betrogen worden sein sollen. Es gehe "überhaupt gar nicht", dass eine Beerdigung nicht bezahlt werden könne. Bushido wisse aus Erfahrung, wie emotional belastend der Tod der eigenen Eltern sei. Daher möchte er zumindest einen Teil der finanziellen Sorgen verringern.

"Ich möchte dafür sorgen, dass zumindest die Beerdigung bezahlt werden kann. Zudem würde ich gerne noch einen Betrag spenden, damit das Ehepaar sich eine Auszeit gönnen kann."

Zu Petra Z. sind Bushidos Spendenpläne bereits durchgedrungen. Sie wird mit den folgenden Worten zitiert: "Das wäre wunderschön." Neben Bushido engagieren sich auch andere Privatpersonen in dem Fall. So wurde eine Crowdfunding-Seite eingerichtet. Außerdem sollen sich Beobachter des Falls beim Portal 20 Minuten gemeldet haben, um Petra Z. zu helfen.

Belastet Bushidos Spende seine Beziehung zu Loredana?

Der Redakteur des Schweizer Portals stuft die Beziehung zwischen Loredana und Bushido als "gut" ein und möchte wissen, ob die Aktion des EGJ-Chefs Einfluss auf das Verhältnis nehmen könnte. Bushido entgegnete, dass es sich nicht seine Aufgabe sei, ein Urteil in dieser Angelegenheit zu fällen. Sollten sich die im Raum stehenden Vorwürfe jedoch bestätigen, "würde das auf eine Freundschaft belastend einwirken." Die Tat sei nichts, "worauf man Stolz sein könnte." Es gehe ihm jedoch erst einmal ausschließlich darum, dass die Mutter von Petra Z. zu Grabe getragen werden könne.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!