Lil Yachty launcht eigene Nagellack-Linie

Bereits Ende letzten Jahres hatte Lil Yachty den Launch einer eigenen inklusiven Nagellack-Linie angekündigt und damit hohe Wellen geschlagen. Männer und Kosmetikprodukte – auch 2020/21 scheint das weiterhin Thema zu sein. Damals hatte er einem High School-Jungen, der suspendiert wurde, weil er Nagellack in der Schule trug, beigestanden und parallel dazu die Arbeit an seiner eigenen Nagellack-Brand Crete verkündet. Diesen Mai folgt der erste Drop.

Lil Yachty findet, Nagellack hat kein Geschlecht

Bekannt für seinen unkonventionellen Style und expressive Nail Art, war es nur eine Frage der Zeit, bis Lil Yachty (diesen Artist auf Apple Music streamen) seine Fühler neben dem Rap-Business auch in Fashion-, Kunst-, oder eben Kosmetik-Gefilde ausstrecken würde. Wie er auf Instagram ankündigte, wird seine Nagellack-Brand Crete am 21. Mai lanciert. Der erste Drop "Negatives 001" lässt darauf schließen, dass der Markenname von "Concrete", zu Deutsch "Beton", abgeleitet sein könnte – bewegen sich die Farben des ersten Launches doch alle auf dem Spektrum zwischen Schwarz und Weiß. Die Bezeichnung "Conrete" zieht sich außerdem durch seine Rap-Karriere. 

Zum Launch seiner Marke schreibt Lil Yachty in seinem Instagram-Post: 

"4 ALL GENDERS. FOR YOU, NOT THEM."

Nagellack-Launch als Zeichen der Gender-Equality 

Damit spielt er wohl auf Gesellschaftsnormen an, die es Männern (insbesondere Hetero-Männern) bis heute verbieten wollen, sich bestimmter Kosmetikprodukte zu bedienen, weil diese als „unmännlich“ gelten. Mit der Gender-Inklusivität seiner Brand setzt der Rapper ein klares Zeichen gegen festgefahrene Geschlechterrollen – und für mehr Spaß am eigenen Style. Auch wenn er in den Kommentaren zum Post dafür als "schwul" bezeichnet wird. 

Auf Cretes Website kann man sich bereits jetzt für "Early Access" auf die Kollektion anmelden. Es ist zu erwarten, dass dem ersten, recht farbneutralen, Drop, noch weitere folgen werden. Welche Farben uns dann erwarten werden, bleibt abzusehen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

A$AP Rocky, Trippie Redd, Lil Yachty & mehr treten bei "Rapper Warrior Ninja" an

A$AP Rocky, Trippie Redd, Lil Yachty & mehr treten bei "Rapper Warrior Ninja" an

Von Till Hesterbrink am 17.11.2020 - 15:14

Eric Andres Adult Swim-Sendung "The Eric Andre Show" ging vor Kurzem in die fünfte Staffel. Neben allerlei Kuriositäten, abgedrehten Sketchen und Interviews aus der Hölle ist auch das beliebte Format "Rapper Warrior Ninja" wieder am Start.

The Eric Andre Show: Rapper Warrior Ninja

Bei dem Format handelt es sich um einen Hindernis-Parkour, ähnlich wie in beispielsweise der Show "Takeshis Castle". Allerdings sind die Teilnehmer, wie der Name bereits verrät, in diesem Fall ausschließlich Rapper. Der Parkour besteht aus eher abstrusen Hindernissen wie Eric Andre selbst, der verucht, die Rapper zu Tasern oder ein aufblasbarer Pool, gefüllt mit echten Schlangen. Die Teilnehmer müssen diese Hindernisse nicht nur überwinden, sondern dabei auch freestylen.

In der vierten Staffel waren bereits unter anderem A$AP Rocky und Danny Brown am Start:

Für die fünfte Staffel seiner Talk-Show rasierte sich Eric Andre nicht nur jegliche Körperbehaarung, sondern machte "Rapper Warrior Ninja" auch zu einem wiederkehrenden Segment. In der ersten Folge trat Talib Kweli gegen seine Kontrahenten Jasper von ehemals Odd Future und Star-Produzent Pi'erre Bourne an. Der ehemalige Teilnehmer Danny Brown war als Gast-Juror anwesend.

In der darauffolgenden Ausgabe maßen sich Lil Yachty, JPEGMAFIA, Trippie Redd und Zach Fox. Letzterer konnte das Duell für sich entscheiden, nachdem er eine Zeit lang in ein ominöses Mikrofon rappte.

The Eric Andre Show: Lizzo Up

Auch die Grammy-nominierte Lizzo trat in dieser Staffel der Show bereits auf. Sie stellte ihre eigene Version des Kult-Formates "Bird Up" vor. Was dort auf dem Bildschirm passiert, lässt sich allerdings kaum in Worte fassen.

Der Musiker Toro Y Moi trat ebenfalls auf. Sein Segment nannte sich "Toro Y Toro Y Toro Y Toro Y Moi". In diesem musste der 34-Jährige mit einem Grasschneider bewaffnet und Sushi essend auf einem elektronischen Bullen reiten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!