Ignorant und rassistisch? Lil Uzi stellt sich Twitter-Vorwürfen

Lil Uzi Vert schlug in den vergangenen Tagen regelrechte Wellen, als er sich einen rosa Diamantan als Piercing in die Stirn einsetzen ließ. Der Rapper kündigte sein Vorhaben Ende Januar an und erklärte, dass es sich dabei um einen 24 Millionen Dollar teuren Stein handeln solle, den er angeblich seit dem Jahr 2017 abbezahle. Nun wurde der Vorwurf laut, dass es sich bei Uzis neuem Schmuckstück um kulturelle Aneignung handeln solle.

Lil Uzi Vert bezieht Stellung zu Rassismus-Vorwürfen

Auf Twitter postete der Rapper eine Reihe an Bildern, in denen verschiedene Menschen zu sehen sind, die ein "Bindi" tragen. Dabei handelt es sich um ein hinduistisches Symbol, das besondere Weisheit ausdrücken soll. Es wird auf die Stirn platziert, in der Gegend, wo sich das "sechste Chakra" befinden soll. In ebendieser Gegend hat sich Uzi seinen Diamanten anbringen lassen. Die Bilder kommentiert er mit: "Ich bin nur ein durchschnittlicher Typ".

Dabei spielt er auf die Personen in den Bildern an, bei denen es sich um Charaktere der indischen Fernsehsendung "Mahabharat" handelt. Diese erzählt die Geschichten hinduistischer Götter, die Schauspieler sollen also Gottheiten darstellen.

Lil Uzis Diamant: Twitter-User reagieren auf Rassismusvorwürfe

Unter dem Post entwickelte sich schnell eine Diskussion um die Natur von Uzis neuem Schmuckstück. Einige User argumentieren, dass der Rapper sich den hinduistischen Glaubens kulturell angeeignet hätte. Um Kulturelle Aneignung handelt es sich, wenn sich Menschen einer Kultur bedienen, die nicht ihre eigene ist. Es geht dabei um Machtverhältnisse und Ignoranz der fremden Kultur gegenüber. Daher kann dieses Prinzip nur angewendet werden, wenn sich an der Kultur einer Minderheit bedient wird, was bei der hinduistischen Community in den USA der Fall wäre.

Andere stören sich lediglich an Lil Uzis Göttervergleich. Der Rapper erklärt, dass sein Kollege Nav, der selbst Inder ist, ihm die Fernsehsendung "Mahabharat" gezeigt hätte und er seitdem großer Fan sei. Er würde die Kultur nicht "nachahmen", sondern sich von verschiedensten Kunstformen inspirieren lassen, mit denen er sich gut auskenne.

Hier seht ihr, was Lil Uzis Twitter-Community zum Thema denkt:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Uzi Vert soll kurz vor Kauf eines Planeten stehen

Lil Uzi Vert soll kurz vor Kauf eines Planeten stehen

Von Michael Rubach am 22.07.2021 - 14:59

Lil Uzi Vert bleibt der Mann für kuriose Investments. Nach einem millionenschweren Diamanten im Gesicht bereitet der US-Rapper offenbar den Kauf eines Planeten vor. Das gute Stück mit dem Namen WASP-127b wurde 2016 von der NASA vorgestellt, ist größer als der Jupiter und besteht hauptsächlich aus Gas.

Wird Lil Uzi Vert der erste Mensch mit eigenem Planeten?

Lil Uzi Vert (jetzt auf Apple Music streamen) und die Künstlerin Grimes (Freundin von Tesla-Gründer Elon Musk) haben auf Twitter auf die außerirdische Shopping-Tour hingewiesen. Die Musikerin erklärte dort über einer Darstellung von WASP-127b, dass "anscheinend Lil Uzi Vert" diesen Planeten besitze.

Der US-Rapper griff diese Aussage auf und gab an, dass er das Ganze als Überraschung geplant habe. Er arbeite weiterhin daran. Uzis Tweet ist mit dem Hashtag #neuralink versehen. Dass er cool damit wäre, sich einen Chip einpflanzen zu lassen, hat er Anfang des Jahres bekräftigt.

Grimes entgegnete noch, dass der Papierkram, um einen Planeten zu beanspruchen, nahezu abgeschlossen sein soll. Ihrer Ansicht nach wäre Uzi dann der erste Mensch, der von sich behaupten könne, legal einen Planeten zu besitzen.

Der Mond ist zwar kein Planet, aber dennoch gibt es einen Mann, der davon ausgeht, sich reichlich außerirdisches Land unter den Nagel gerissen zu haben. Der Amerikaner Dennis Hope machte sich in den Achtzigern eine angebliche Gesetzeslücke im US-Recht zunutze. Er hat bei den US-Behörden sowie den Vereinten Nationen einfach eigene Besitzansprüche für den Mond angemeldet, was ihn seiner Rechtsauffassung nach zum Eigentümer erklärt. Ein Widerspruch erfolgte nicht. Seit etwa 30 Jahren verkauft er unter anderem Mondgrundstücke. Offiziell anerkannt wurde sein Move jedoch nie.

Wer bei Uzis Deal als Verkäufer oder Verkäuferin auftritt, wie teuer sein Planet sein soll und auf welcher rechtlichen Basis sein Investment steht, bleibt zunächst im Dunkeln. WASP-127b liegt als sogenannter Exoplanet außerhalb unseres Sonnensystems. Mit Lichtgeschwindigkeit braucht man von der Erde aus über 520 Jahre um ihn zu erreichen. Dieser ungewöhnliche Flex passt zu Lil Uzis Auftreten. Nicht nur sein Spitzname Baby Pluto outet ihn als Fan des Weltraums. Auch sein Album "Eternal Atake" (2020) setzt auf diese Thematik.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)