Lil Uzi Vert will sich Elon Musks Neuralink Chip einpflanzen lassen

Lil Uzi Vert hat nach seinem famosen Stirn-Diamanten nun auch Human enhancement für sich entdeckt. Auf Twitter brachte der Rapper einen Post mit dem Text "Neuralink", dem Namen von Elon Musks Start-up, das an einem Gehirnchip arbeitet. Darauf reagierte Musiker-Kollegin und Musks Ehefrau Grimes prompt mit der Idee, sich die Chips gemeinsam einpflanzen zu lassen. Uzi scheint begeistert zu sein.

Cyberpunk 2022: Lil Uzi Vert und Grimes planen sich Gehirnchips einpflanzen zu lassen

Kurz nach ihrem Twitter-Austausch haben die beiden auch schon einen Termin für das Ganze gefunden. 2022 Soll die OP spätestens vollzogen sein. Uzi  verspricht Grimes außerdem, sich zu möglichen Details persönlich bei ihr zu melden. 

('Lass uns 2022 als Ziel anpeilen. Es ist eine experimentelle OP, aber wenn sie erfolgreich verläuft, erlangen wir das Wissen der Götter haha')

Der Chip, über den die beiden sprechen, ist ein Projekt, an dem Elon Musk seit ein paar Jahren arbeitet. Ursprünglich war der Chip dafür angedacht, ein Heilmittel für neurologische Krankheiten zu liefern. Der Chip soll darüber hinaus als Lösung für die rasante Entwicklung von künstlicher Intelligenz dienen. Denn mithilfe seines Produktes sollen Menschen mit dieser künstlichen Intelligenz mithalten können. Außerdem soll es diverse andere Nutzungsmöglichkeiten geben, wie beispielsweise das Streamen von Musik direkt im Gehirn.

Musik aus dem Gehirn: Elon Musks AI-Chip könnte die Zukunft von Streaming sein

Elon Musk nutzt Twitter gerne und oft als Plattform, um seine neuesten Ideen und Business-Moves zu teilen. Neuerdings hat der Tech-Mogul Informationen zu einem seiner aktuellen Projekte geteilt - ein Chip, der uns dabei helfen soll "mit der künstlichen Intelligenz mitzuhalten". Grundidee ist eigentlich, ein Heilmittel für neurologische Krankheiten zu entwickeln.

Gaming über Gedankenkraft: Elon Musk testet Neuralink an Affen

Was wie ein Szenario aus einem Film oder Videospiel klingt, ist gar nicht mal so absurd. Erst vor einer Woche berichtete Elon Musk in einem Clubhouse Talk vom derzeitigen Forschungsstand in Sachen Neuralink.

Man arbeite aktuell wohl daran, Affen mit dem Chip Videospiele über ihre Gedanken spielen zu lassen. Passiert sei das noch nicht. Es handele sich hierbei um ein längerfristiges Ziel. Allerdings habe schon der eine oder andere Affe aus einer speziellen Anstalt den Chip im Gehirn – und sei damit laut Musk "glücklich". Bald soll der Chip dann auch an Menschen getestet werden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ignorant und rassistisch? Lil Uzi stellt sich Twitter-Vorwürfen

Ignorant und rassistisch? Lil Uzi stellt sich Twitter-Vorwürfen

Von Alina Amin am 09.02.2021 - 13:00

Lil Uzi Vert schlug in den vergangenen Tagen regelrechte Wellen, als er sich einen rosa Diamantan als Piercing in die Stirn einsetzen ließ. Der Rapper kündigte sein Vorhaben Ende Januar an und erklärte, dass es sich dabei um einen 24 Millionen Dollar teuren Stein handeln solle, den er angeblich seit dem Jahr 2017 abbezahle. Nun wurde der Vorwurf laut, dass es sich bei Uzis neuem Schmuckstück um kulturelle Aneignung handeln solle.

Lil Uzi Vert bezieht Stellung zu Rassismus-Vorwürfen

Auf Twitter postete der Rapper eine Reihe an Bildern, in denen verschiedene Menschen zu sehen sind, die ein "Bindi" tragen. Dabei handelt es sich um ein hinduistisches Symbol, das besondere Weisheit ausdrücken soll. Es wird auf die Stirn platziert, in der Gegend, wo sich das "sechste Chakra" befinden soll. In ebendieser Gegend hat sich Uzi seinen Diamanten anbringen lassen. Die Bilder kommentiert er mit: "Ich bin nur ein durchschnittlicher Typ".

Dabei spielt er auf die Personen in den Bildern an, bei denen es sich um Charaktere der indischen Fernsehsendung "Mahabharat" handelt. Diese erzählt die Geschichten hinduistischer Götter, die Schauspieler sollen also Gottheiten darstellen.

Lil Uzis Diamant: Twitter-User reagieren auf Rassismusvorwürfe

Unter dem Post entwickelte sich schnell eine Diskussion um die Natur von Uzis neuem Schmuckstück. Einige User argumentieren, dass der Rapper sich den hinduistischen Glaubens kulturell angeeignet hätte. Um Kulturelle Aneignung handelt es sich, wenn sich Menschen einer Kultur bedienen, die nicht ihre eigene ist. Es geht dabei um Machtverhältnisse und Ignoranz der fremden Kultur gegenüber. Daher kann dieses Prinzip nur angewendet werden, wenn sich an der Kultur einer Minderheit bedient wird, was bei der hinduistischen Community in den USA der Fall wäre.

Andere stören sich lediglich an Lil Uzis Göttervergleich. Der Rapper erklärt, dass sein Kollege Nav, der selbst Inder ist, ihm die Fernsehsendung "Mahabharat" gezeigt hätte und er seitdem großer Fan sei. Er würde die Kultur nicht "nachahmen", sondern sich von verschiedensten Kunstformen inspirieren lassen, mit denen er sich gut auskenne.

Hier seht ihr, was Lil Uzis Twitter-Community zum Thema denkt:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)