Lil Reese erneut mit Schussverletzungen im Krankenhaus

Der Chicago-Rapper Lil Reese (diesen Artist auf Apple Music streamen) liegt mit Schussverletzungen im Krankenhaus. Der Situation vorangegangen war wohl der Diebstahl eines Dodge Durango – inwiefern Lil Reese hier involviert war, bleibt unklar. Darauf folgte eine Schießerei in einer Parkgarage in Chicago, bei der drei Männer, darunter der Rapper, verletzt wurden.

Lil Reese zum zweiten Mal innerhalb von 18 Monaten angeschossen

Wie CWBChicago berichtet, fand die Schießerei am Samstag gegen 10 Uhr morgens im Chicagoer Viertel River North. Ort des Geschehens war die Parkgarage eines Luxus-Hochhauses. Laut eines Polizeisprechers sei eine Gruppe von Männern an dem Ereignis beteiligt gewesen, die alle "gegenseitig aufeinander geschossen" hätten. Unter den drei Verletzten, die daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert wurden, handelt es sich um einen 20-Jährigen, einen 27-Jährigen und einen 28-Jährigen. Gegenüber dem Nachrichtenportal TMZ wurde bestätigt, dass es sich bei Letzterem um Lil Reese handelte und dieser einen Streifschuss am Auge abbekommen habe. Zudem habe das Chicago PD bekannt gegeben, dass sich der 20-jährige und der 28-Jährige (also mutmaßlich Lil Reese) in einem geschwächten bis gutem Zustand befänden. Einzig der 27-Jährige sei mehrmals am Körper getroffen worden und befinde sich in einem kritischen Zustand. 

Für Lil Reese ist es bereits das zweite Mal, dass er innerhalb von 18 Monaten in seiner Heimatstadt Chicago angeschossen wurde. Im November 2019 wurde er von einem Mann mit einer AK47 kritisch verletzt – hatte sich aber regenerieren können.

Videoaufnahmen zeigen Lil Reese offenbar ansprechbar

Wenige Stunden nach dem Vorfall ist ein Video mit grafischem Inhalt im Internet aufgetaucht, das Lil Reese offenbar blutend am Boden zeigt. Besonders sichtbar ist die Wunde an seinem Kopf, allerdings scheint er vollständig ansprechbar zu sein. Eine weitere Sequenz zeigt das gestohlene Auto, in dem sich mehrere Einschusslöcher befinden. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Florida: Schießerei vor Rapkonzert fordert 2 Tote & über 20 Verletzte

Florida: Schießerei vor Rapkonzert fordert 2 Tote & über 20 Verletzte

Von Michael Rubach am 31.05.2021 - 16:49

Am Sonntag kam es vor einem Rapkonzert in Florida zu einer Massenschießerei. Zwei Menschen starben dabei noch vor Ort. Mehr als 20 weitere Personen wurden laut Miami Herald verletzt. Gemäß Polizeiangaben handelt es sich um eine der schlimmsten Schießereien in der jüngsten Vergangenheit des Countys (vergleichbar mit dem deutschen Landkreis).

Bewaffnete Personen warten vor Konzerthalle

Mutmaßlich drei bewaffnete Männer sollen sich vor der Location postiert haben. Sie trugen offenbar Skimasken und Hoodies. Außerdem sollen Handfeuerwaffen und halbautomatische Gewehre zu ihrer Ausrüstung gehört haben. Bevor sie den Berichten zufolge "wahllos" das Feuer auf die wartenden Konzertbesucher*innen eröffneten, hielten sie sich in einem weißen Geländewagen auf.

Der zuständige Polizeidirektor schildert zudem, dass Personen aus der Menge heraus zurückgeschossen hätten. Nach der Schießerei sei Chaos ausgebrochen. Angehörige, Familienmitglieder und das eintreffende Rettungspersonal sollen die Verletzten in umliegende Krankenhäuser transportiert haben. Die Identifizierung sämtlicher verletzter Personen stehe noch aus.

Die Suche nach den Tätern und einem Motiv dauert ebenfalls an. Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt "definitiv" davon aus, dass die Attacke geplant war. Der Polizeidirektor appelliert zudem an ein Ende der Waffengewalt.

"Diese Art von Waffengewalt muss aufhören. Jedes Wochenende ist es dasselbe. Das ist gezielt. Dies ist definitiv kein Zufall."

("This type of gun violence has to stop. Every weekend, it's the same thing. This is targeted. This is definitely not random.")

Am Tag der Schießerei hatte der US-Rapper Abmg Spitta eine Release Party zu seinem kürzlich gedroppten Album "Round of Applause: Book of Spitta, Vol. 1" angesetzt. Er hat sich inzwischen auf Instagram zu Wort gemeldet. Dort beschreibt er einerseits samt dem Bild eines gebrochenen Herzens, dass er Verluste verkraften musste. Andererseits scheint ihm der Vorfall nicht von seinem Weg abzubringen.

"Dies ist das Leben, für das wir uns entschieden haben. Heul nicht rum, reiß dich zusammen und geh zurück an die Arbeit."


Foto:

Screenshot via instagram.com/abmgspitta

Ein einheimischer Geschäftsmann hat sich hingegen dazu entschieden, einen Anreiz für die Aufklärung des Verbrechens zu bieten. Für Hinweise, die den Behörden bei der Ergreifung der unbekannten Schützen helfen, stellt er 100.000 Dollar als Belohnung in Aussicht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!