Lil Nas X feiert Pride Month offenbar mit Coming-Out

Lil Nas X hat sich gestern anscheinend geoutet. Zumindest handelt es sich bei seinem Twitter-Statement um ein ziemlich eindeutiges Coming-Out. Der überaus erfolgreiche Rapper hat den letzten Tag des Pride Months genutzt, um ihn mit einem Paukenschlag zu beenden.

Lil Nas X beendet Pride Month offenbar mit seinem Coming-Out

Du hast vielleicht bemerkt, dass viele Webseiten, YouTube-Kanäle oder Instagram-Accounts ein regenbogenfarbiges Logo hatten? Das lag am Pride Month, in dem ganz allgemein international die sexuelle Vielfalt und Diversität gefeiert wird. Und zwar als etwas, worauf alle stolz sein können.

Historisch verankert ist das Ganze in den Stonewall-Riots, die Ende Juni 1969 in New York stattgefunden haben. Damals haben LGBTIQ*-Menschen unter anderem für ihre Rechte und gegen Diskriminierung sowie gegen Polizeigewalt protestiert. 

Lil Nas X nutzt das Ende des Feier- und Erinnerungsmonats, um sich selbst zu positionieren. In mehreren Tweets erklärte der "Old Town Road"-Rapper gestern, er habe eigentlich gedacht, es sei offensichtlich gewesen. Ihm sei bewusst, dass es einigen bereits klar war, anderen egal ist und viele wohl auch nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen würden.

Lil Nas X schreibt, es sei ihm aber nichtsdestotrotz ein Anliegen, dass wir uns seinen Song "C7osure" alle ganz genau anhören. Darin heißt es unter anderem:

"Ain't no more actin', man that forecast say I should just let me grow
No more red light for me, baby, only green, I gotta go
Pack my past up in the back, oh, let my future take ahold
This is what I gotta do, can't be regrettin' when I'm old"

nope on Twitter

some of y'all already know, some of y'all don't care, some of y'all not gone fwm no more. but before this month ends i want y'all to listen closely to c7osure. https://t.co/O9krBLllqQ

Damit ist die Katze wohl aus dem Sack und wir freuen uns mit Lil Nas X, dass er diesen mutigen Schritt gewagt hat. Es gibt immer noch nur sehr wenige Menschen in der Rap- und Hiphop-Szene, die das getan haben – oder sich im weitesten Sinne zur LGBTIQ*-Community zählen.

Uns fallen da spontan nur Frank Ocean, iLoveMakonnen, Young M.A., Princess Nokia, Azealia Banks, Mykki Blanco, Angel Haze, Cakes da Killa, Le1f, Brockhampton und in Deutschland vielleicht noch Sookee und Sir Mantis ein.

Lil Nas X selbst twittert jedenfalls auch noch einen Hinweis, den er im Cover seiner EP versteckt hat. Der Rapper meint, er dachte, das sei eigentlich schon sehr offensichtlich gewesen.

nope on Twitter

deadass thought i made it obvious

Selbstverständlich verselbstständigt sich das Ganze im Netz sofort:

rosemary on Twitter

Absolutely no one: @LilNasX : i thought it was obvious

nope on Twitter

it's true i am a guy https://t.co/7hsG0TEm8i

nope on Twitter

i got the horses in the back

Mehr zu Lil Nas X' kometenhaftem Aufstieg findest du zum Beispiel hier:

Country-Trap an der Spitze der US-Charts: Warum Lil Nas X durch die Decke geht

Er hat den Cowboy-Hut auf, die Pferde im Rücken und Amerika mit einem neuen Musikstil erobert: Die Rede ist von Lil Nas X, der mit Country-Trap-Banger "Old Town Road" diese Woche auf Platz #1 in den Billboard-Charts stehen wird. Die Gründe dafür sind vielfältig und erzählen einiges darüber, wie Viralität einen Künstler von Null auf Hundert katapultieren kann.

Endgame: Wie Rapperinnen Deutschraps Sexismus therapieren

Captain Marvel, Black Widow, Nebula, Scarlet Witch und Gamora. Man könnte meinen, im Marvel-Universum werden Filme aktuell frei nach dem Motto „The future is female" produziert. Dieser Eindruck entsteht beim Betrachten des aktuellen Deutschrapgeschehens leider nicht.Sexismus ist ein ProblemNein, dieser Artikel ist keine Sammlung gewaltverherrlichender Lines von Rappern, um die sexualisierte Gewalt gegenüber Frauen weiter zu reproduzieren.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das Ende einer bereits viel zu langen Karriere

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Wie Lil Nas X "Old Town Road" zum Chart-Rekord gepusht hat

Wie Lil Nas X "Old Town Road" zum Chart-Rekord gepusht hat

Von Michael Rubach am 31.07.2019 - 13:51

Lil Nas X hat mit seinem Track "Old Town Road" tatsächlich Geschichte geschrieben. Kein Song stand je zuvor 17 Wochen ohne Unterbrechung auf Platz #1 der amerikanischen Billboard-Charts.

billboard on Twitter

Winner's Circle: @LilNasX's #OldTownRoad breaks the @billboardcharts record with a 17th week atop the #Hot100 https://t.co/HZ9Jawgab5

Lil Nas X hat es geschafft, seinen Country-Trap-Song über Monate hinweg relevant zu halten. Das Interesse im Radio, auf Streamingplattformen und an der Verkaufsfront nahm kaum ab. Wie hat der 2018 quasi noch unbekannte Rapper das hinbekommen?

"Old Town Road" bekommt Remix nach Remix

Der Erfolg von "Old Town Road" fußt auf einem Remix. Als Country-Star Billy Ray Cyrus von der Verbannung von Lil Nas X aus den amerikanischen Country-Charts erfuhr, bot er sich als Kollabopartner an. Dadurch gewann der Song zusätzliche Aufmerksamkeit und erschloss ein noch größeres Publikum. Das schlussendliche Musikvideo, das nicht zu unrecht als "Official Movie" betitelt wurde, erschien erst, nachdem der Song bereits über Wochen an der Spitze stand. Kleine Gastauftritte von Promis wie Chris Rock oder Diplo fördern den Unterhaltungsfaktor, obwohl der Track schon längst in jedem Kinderzimmer angekommen ist.

In den letzten Wochen kamen noch diverse Remixe des Songs hinzu. So gibt es zum Beispiel eine Version mit Young Thug und Mason Ramsey. Hier nutzt Lil Nas X die popkulturelle Strahlkraft des Thuggers und die Berühmtheit eines Jungen, der einst selbst mit einem Jodel-Video viral gegangen ist. Eingebunden ist das alles in ein absurdes Comic-Szenario samt Aliens, Ufos und Cowboy-Romantik. Ergebnis? Lil Nas X und sein Hit bleiben im Gespräch und auf Rotation.

Der "Seoul Town Road Remix" dreht dann auch nochmal am ganz großen Zielgruppenrad und kommt samt Feature eines Mitglied der südkoreanischen Boyband BTS. Die K-Pop-Band ist in ihrem Bereich eine Weltmarke und hilft dabei, die Hörer wieder auf die "Old Town Road" zu führen. Auch existiert eine"Week 17 Version" des Songs, die ausschließlich zum Push für die entscheidende Rekordwoche releast wurde. Um den ursprünglichen Track spannt sich ein Remix-Universum auf, das die Abnutzungserscheinungen von "Old Town Road" in Grenzen hält.

Lil Nas X ballert mit Memes um sich

Lil Nas X verfügt über einen Twitter-Account mit knapp 2,5 Millionen Followern. Diese Reichweite nutzte er, um permanent Memes zu verbreiten, die an den möglichen Rekord von "Old Town Road" erinnern. Die Timeline von Lil Nas X besteht aus Tweets und Re-Tweets, die letztendlich zielgruppengerechtes Marketing für die Internet-Gemeinde sind.

Der Track ist schließlich selbst zunächst als Meme dank der App TikTok viral gegangen.Insofern spielt Lil Nas X auf dem Spielfeld, aus dem er hervorgegangen ist. Hier eine kleine Meme-Auswahl:

nope on Twitter

me on the internet this whole week tryna break the billboard record https://t.co/oyHmLRMd6q

Jaden on Twitter

Did y'all see this one ? https://t.co/FKaoxiaAZD

nope on Twitter

https://t.co/momo0oNc5F

Berry on Twitter

Listening to Lil Nas remixes of Old Town Road so he can have the longest running song on the charts

kulpie on Twitter

Thanks mom

Twitter Music on Twitter

Old Town Road (CEO Remix) https://t.co/AazVBE6n8X

Saeed Awawdeh on Twitter

Kanye waiting in front of @LilNasX studio to get his turn on an Old Town Road remix https://t.co/Tjg2qgc0UU

nope on Twitter

seoul town road joining the 79 other old town road remixes https://t.co/J2yoxFjdKt

Auf die Vorwürfe, er würde seinen Track mit Remixen zum Rekord pushen, reagiert Lil Nas X übrigens - selbstverständlich - auch mit einem Meme:

nope on Twitter

it's because he had 17985 remixes" https://t.co/6icIiyWVOr

Lil Nas X outet sich

Das Coming-Out von Lil Nas X ist wohl kaum als geplanter Marketing-Move einzuordnen. Schließlich wunderte sich der 20-Jährige, das niemand zuvor die Regenbogenfarben auf dem Cover seiner "7 EP" wahrgenommen hatte.

Lil Nas X - 7 EP

Von Michael Rubach am 02.07.2019 - 10:52 Mit " Old Town Road" hat Lil Nas X einen der erfolgreichsten Hiphop-Songs aller Zeiten erschaffen. Seit 13 Wochen steht der Track mit Feature von Billy Ray Cyrus auf Platz #1 in den amerikanischen Billboard-Charts.

Dennoch schaute die Welt in für den Rekord relevanten Chart-Wochen verstärkt auf einen Rapper, der allein durch seine offengelegte sexuelle Orientierung aus der Masse und üblichen Klischeevorstellungen herausragt. Der Zeitpunkt für das Outing hätte sicher ungünstiger ausfallen können.

Zuvor hielten zwei Kollabos den Chartrekord. Auf der einen Seite handelt es sich um "Despacito" von Luis Fonsi, Daddy Yankee und Justin Bieber. Auf der anderen Seite waren es Mariah Carey und Boyz II Men, die mit "One Sweet Day" den Chart-Rekord hielten. Frau Carey überreichte online symbolisch die Fackel an ihren Nachfolger.

Mariah Carey on Twitter

Sending love & congrats to @LilNasX on breaking one of the longest running records in music history! We've been blessed to hold this record with a song that means a great deal to @BoyzIIMen and myself and has touched so many. Keep living your best life!

Lil Nas X bedankt sich in einem Video bei seinen Supportern und wirkt selbst noch ein bisschen ungläubig angesichts seines historischen Erfolgs.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


THANK YOU!!

Ein Beitrag geteilt von Lil Nas X (@lilnasx) am


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!