Lil Boosie wäre fast an dem Konsum von "Lean" gestorben

Wie TMZ.com berichtet, wäre Rapper Lil Boosie fast an dem Konsum von Lean gestorben.

Es handelt sich hierbei um einen Drink, der unter anderem aus verschreibungsplichtigem Hustensaft, der Kodein und Promethazin enthält, besteht. Diese Wirkstoffe kommen aus der Gruppe der Opiate und werden in der Medizin als Schmerzmittel oder Hustenstiller eingesetzt. Bei Missbrauch der Dosierung löst es einen Rauschzustand aus. Die Produktion des Hustensaftes, den man für die Herstellung von Lean benötigt, wurde nun aufgrund des schlechten Rufes und des häufigen Missbrauchs eingestellt.

Lil Boosie teilte TMZ mit, dass er als ehemaliger Abhängiger diesen Schritt befürworte. Weiter sagte er, das Medikament habe einen großen Einfluss auf sein Leben gehabt und das Einstellen der Produktion würde anderen Menschen das Leben retten.

Er selbst sei schon fast drei oder vier Mal von übermäßigem Konsum des Drinks gestorben.

Kategorie
Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de