Lil Baby-Signing soll 3-Jährigen in den Kopf geschossen haben

 

Ein Signing von US-Superstar Lil Baby ist kürzlich verhaftet worden. Dem US-Rapper Dirty Tay wird unter anderem vorgeworfen, einem dreijährigen Kind in den Kopf geschossen zu haben. Das berichten verschiedene Medien-Outlets. Der Rapper, der bei Lil Babys Label 4PF unter Vertrag steht, betont seine Unschuld.

Dirty Tay: "Ich bin unschuldig"

Die Gewalttat gegenüber einem Kind ist nicht das einzige Verbrechen, das Dirty Tay zur Last gelegt wird. Auch versuchter Mord und andere mit Gang-Kriminalität verbundene Taten stehen auf der Liste der Vorwürfe. Dirty Tay soll bei einer Drive-by-Attacke an einer Ampel Anfang August in Atlanta auf einen anderen Wagen das Feuer eröffnet haben.

In diesem saß ein Vater mit seinen Kindern. Die Familie sei zuvor in einem Barber Shop gewesen. Dem verletzten Jungen konnte die Kugel offenbar aus dem Kopf entfernt werden. Sein Bruder blieb den Berichten zufolge unverletzt. Laut Polizei sei dem Vater im Vorfeld ein Auto mit einem "unregelmäßigen" Fahrstil aufgefallen. Aus diesem habe man dann auf ihn und seine Kinder geschossen. Der Lokalsender Fox 5 Atlanta zitiert den Großvater des angeschossenen Kindes: "Er hatte wirklich Glück." Der genaue Gesundheitszustand des Jungen bleibt unklar.

Was zur Verhaftung von Dirty Tay geführt hat, gab die Polizei bisher nicht bekannt. Ein Vertreter sprach gegenüber Fox 5 Atlanta jedoch von einem gezielten Vorgehen:

"Es scheint sich um einen gezielten Vorfall zu handeln. Ich bin mir nicht sicher, ob sie sich kennen, aber es scheint, dass die Schützen tatsächlich die Insassen in diesem Fahrzeug erschießen wollten."

Dirty Tay bestreitet indes, in dieses Verbrechen verwickelt zu sein. Auch seine Freundin wurde in Gewahrsam genommen. Laut Hot97 setzte er folgenden Post auf Social Media ab:

"Ich bin unschuldig, die Nachrichten liegen nicht immer richtig, basht mich nicht wegen Anschuldigungen."

Dirty Tay wurde Anfang 2020 von Lil Baby gesignt.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de