Lil Baby hat seinen Feature-Preis verdreifacht

 

Lil Baby hat sich in den letzten Jahren in der Champions League des US-Raps etabliert. Das sorgt für einen satten Preisanstieg, insofern man sich bei ihm nach der Möglichkeit für einen gemeinsamen Track erkundigt. In den vergangenen zwei Jahren hat sich der veranschlagte Kurs für ein Lil Baby-Feature vervielfacht.

Das kostet ein Lil Baby-Feature

In Big Loons Podcast The Experience wird Lil Baby konkret nach seinem aktuellen Feature-Tarif gefragt. Die Summe, die der US-Star für sein Mitwirken an einem Song ansetzt, liegt demnach aktuell irgendwo zwischen 300.000 und 350.000 Dollar.

Gegenwärtig stehen die Chancen für eine musikalische Kollaboration mit ihm aber offenbar generell schlecht: "Ich mache nicht einmal mehr Features", lässt er wissen. Das hat wiederum mit der Arbeit rund um sein aktuelles Projekt "It's Only Me" zu tun. Sein drittes Soloalbum soll am 14. Oktober 2022 droppen. Falls er aber gerade an keinem größeren Vorhaben sitzt und auch sonst nichts ansteht, sei er für den besagten Preis down mit einem Feature – "warum nicht?"

Bei Lil Baby lässt sich klar nachvollziehen, dass sich sein Feature-Preis verdreifacht hat. In einem Tweet aus dem Juni 2020 machte er noch deutlich, dass 100.000 Dollar für seine Beteiligung an einem Song ausreichen würden.

Das war gut vier Monate nach dem Release seines Multi-Platin-Albums "My Turn". Um die 100 Wochen kann die Platte inwzischen in den Top 10 der Top R&B/Hip-Hop Albums verbuchen – Billboard-Rekord! Auch das anschließende Kollaboalbum mit Lil Durk ("The Voice Of The Heroes") und diverse Drake-Kollabos dürften den Preis in die Höhe getrieben haben. Zuletzt waren Lil Baby und Drizzy zusammen auf DJ Khaleds "Staying Alive" zu hören.

Wie der Kurs bei Future steht, plauderte zuletzt Megan Thee Stallion aus. Der Trap-Don ist (aktuell) auf jeden Fall billiger zu bekommen als Kollege Lil Baby.

Groove Attack by Hiphop.de