Das neue Album von Lil B , das den Namen I'm Gay tragen sollte und mittlerweile auf I'm Gay (I'm Happy) erweitert wurde, wurde nun ohne große vorherige Ankündigung über iTunes veröffentlicht. Zeitgleich wurde die Website von Amy Whinehouse gehackt und mit einem Lil B Song bestückt.

Es war eine Nachricht, die für Furore sorgte, als Lil B beim Coachella Festival in Kalifornien Mitte April ankündigte, sein neues Album werde den Titel I'm Gay tragen. Neben missgünstigen Kommentaren einiger Rap-Kollegen bekam Lil B daraufhin offensichtlich auch zahlreiche Morddrohungen.  Lil B milderte den Titel anschließend ab und betonte in Interviews, dass das Wort "gay" ja auch "happy" bedeute, dass er heterosexuell sei und lediglich zeigen wollte, wie unwichtig die Bedeutung von Worten sei: " Don't let a word make you discriminate upon another human. "

Später drückte er auch aus, dass er Lesben und Schwule respektiere und unterstützen möchte. Sowohl Soula Boy als auch Lupe Fiasco sagten daraufhin in Interviews, wie sehr sie den Mut bewundern. Gruppen, die sich gegen Diskriminierung von Homosexuellen einsetzen, reagierten skeptisch.

Scheinbar waren die zahlreichen Nachrichten, die über Morddrohungen an Lil B oder Kommentare anderer Rapper zum Albumtitel berichteten, genug Werbung, denn jetzt wurde besagtes Album ohne weitere große Promo über iTunes veröffentlicht. Lediglich über Lil Bs Twitter-Account wurde darauf hingewiesen: 

Kurz darauf tauchte das Album auf illegalen Tauschbörsen auf, was auch der Based God  nicht unkommentiert ließ. Stattdessen postete er einen illegalen Downloadlink zum Album selbst über Twitter , weil er seine Fans auch liebe, wenn sie keine 10 Dollar dafür haben:

Nicht nur Lil B scheint zu wissen, wie das Internet funktioniert, auch eine Hacker-Gruppe, die anscheinend aus Lil B -Fans besteht, unterstützt die eigenwillige Promo des Based God . Die Musik von Lil B konnte man zwischenzeitlich auch auf der Homepage der Soul-Sängerin Amy Whinehouse hören. Die bisher unbekannte Hacker-Gruppe Swagger Security (kurz SwagSec ) hat die offizielle Homepage der Britin gehackt. Dort gab es anschließend keinen Soul zu hören, sondern Swag On My Dick von Lil B , während eine Nachricht mit allerlei Schimpfwörtern besagte, Swagger Security sei "a  collection of proud gay niggas ", die das Internet aus der Hand des " white devils " zurückerobern wolle. Am Schluss der mehrteiligen Nachricht folgt dann noch ein Shout Out an Lil B : " We fuckin luv u. "
Wie die übrigen Fans und Hörer auf das jetzt veröffentlichte Werk reagieren, bleibt abzuwarten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?