"Labyrinth" – Johnny Depp soll in 2Pacs und Biggies Mordfällen ermitteln

West Coast vs. East Coast, Biggie vs. Pac – wer auch nur ein bisschen Ahnung von der Rap-Historie hat, weiß, dass der große Beef der 90er-Jahre mit seinen zwei tragischen Höhepunkten der Stoff ist, aus dem Kinofilme sind.

Das Leben von Notorious B.I.G. ist bereits verfilmt worden. Das 2Pac-Biopic All Eyez On Me steht in der Startlöchern und bald kommt laut Screen Daily schon der nächste Streifen auf die Leindwände, der mit den Ikonen der Rap-Welt zu tun hat.

Dabei handelt es sich offenbar nicht um ein weiteres Rapper-Biopic. Beim Film Labyrinth von Regisseur Brad Furman steht der Polizist Russell Poole im Fokus. Der Detective des LAPD (Los Angeles Police Department) ermittelte in Biggies Mordfall.

Poole behauptete, eine Verwicklung einiger korrupter Kollegen im Mord beweisen zu können. Etwa Officer David Mack habe Verbindungen zu Suge Knight, dem mutmaßlichen Drahtzieher, gehabt. Als er die Entwicklungen mit dem damaligen Chef des LAPDs, Bernard C. Parks, teilte, soll dieser ihm verboten haben, weiter gegen Mack zu ermitteln. Daraufhin macht Poole Schluss mit der Polizei und widmete sich den Rest seines Lebens als Privatdetektiv den Fällen. Letztes Jahr starb er während der Arbeiten an seinem neuen Buch Chaos Merchants.

Im Detektiv-Thriller soll Johnny Depp den Ermittler Poole spielen. Könnte ein dickes Ding werden. Darf man auf dem Schirm haben. Produktionsstart soll noch dieses Jahr sein.

Morde an Biggie und 2Pac laut neuer Doku endgültig geklärt

Die neue Dokumentation Murder Rap soll die Morde an Biggie und 2Pac endgültig aufklären. Der LAPD Officer Greg Kading führte lange Zeit eine Special Task Force an, die die Morde untersuchte, und er kommt zu dem Schluss, dass Puff Daddy - wie bereits oft vermutet wurde - hinter Tupacs Tod stecken muss.

Open Road Acquires Johnny Depp Crime Thriller 'Labyrinth'

Open Road Pictures has acquired the crime thriller " Labyrinth" starring Johnny Depp as a detective who investigates the Tupac Shakur and Notorious B.I.G. murders. Brad Furman is directing with production set to start in mid-November. Miramax is partnering and co-financing with Open Road Films for U.S. distribution.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"wer auch nur ein bisschen Ahnung von der Rap-Historie hat, weiß, dass der große Beef der 90er-Jahre mit seinen zwei tragischen Höhepunkten der Stoff ist, aus dem Kinofilme sind."

- welcher eurer Praktikanten hat das nachgegoogelt weil damit sprecht ihr euch ja selbst jegliche Kenntnis darüber ab...-awkward!!!1 1 11 111 !!!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt sein

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt sein

Von Till Hesterbrink am 02.08.2021 - 12:05

Die Nachricht erschütterte die Deutschrap-Landschaft: Der Kölner Newcomer El.Diferente wurde im Alter von 18 Jahren ermordet. Sein Labelchef Mazen, der auch bereits die Nachricht über den Tod des jungen Künstlers teilte, veröffentlichte nun auf Instagram, dass die Polizei bereits den Täter gefasst haben soll. Dabei handele es sich angeblich um einen 16 Jährigen.

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt gewesen sein

Mazen teilte in seiner Insta-Story, dass er erfahren habe, dass die Polizei bereits den Täter festgenommen haben soll. Der wohl erst 16-Jährige und El.Diferente seien wegen "nix" aneinander geraten und dabei soll der junge Rapper mit einem spitzen Gegenstand erstochen worden sein.

"Wie ich gerade mitbekommen habe, hat die Polizei den richtigen Täter schon verhaftet. Der Täter war anscheinend 16 Jahre alt. Unfassbar! Es ging um nix… Aus dem Streit heraus. Zwei Familien sind gerade am weinen, möge Allah ihnen viel Kraft für die schwere Zeit geben… Ein weiteres, ekelhaftes Kapitel der Straße geht zu Ende."


Foto:

Screenshot - Instagram Story (instagram.com/mazen_cologne)

Ein 16 Jähriger galt nach Informationen einer Lokalzeitung bereits zuvor als "dringend tatverdächtig". Gegen ihn war bereits ein Haftbefehl erlassen. Wie es scheint, wurde dieser Junge nun festgenommen.

Gestern fand in Köln eine Trauer-Veranstaltung in Ehren des Verstorbenen statt.

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet

Der junge Kölner Rap-Newcomer El.Diferente ist in der Nacht auf den Samstag verstorben. Er geriet am Freitagabend in einen Konflikt, der in eine Messerstecherei ausartete. Am Morgen sei er im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen erlegen. So berichtet es NWD-Labelchef Mazen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!