"LA Originals": Eminem, Snoop Dogg & mehr im Trailer zur Netflix-Doku

Eminem, Snoop Dogg, Dr. Dre und viele weitere Schwergewichte der Szene teilen eine gemeinsame Geschichte mit Mister Cartoon und Estevan Oriol. Beide Artists sind prägende Figuren der Hiphop-Kultur, ohne sich bisher übermäßig in den Vordergrund gedrängt zu haben. Die neue Netflix-Doku "LA Originals" rückt die beiden Künstler jetzt ins Spotlight.

Mit Eminem, Snoop Dogg & vielen mehr: 1. Trailer zu "LA Originals" online

Mister Cartoons Arbeiten ist wohl jeder schon mal begegnet. Er designte die Logos von Shady Records und Cypress Hill. Seine Tattoos schmücken die Körper von Eminem, 50 Cent und Method Man. Auch taucht er in Slim Shadys Video zu "Stan" kurz auf.

Estevan Oriol hat sich einen Namen als Fotograf gemacht. Er porträtiert mit seinen Bildern vornehmlich die Gang-Kultur in Los Angeles. Doch nicht nur die Fotografie ist eine Passion von Estevan Oriol. Er produziert darüber hinaus Musikvideos – auch schon für deutsche Rapper. Songs von Omik K. und Kontra K wurden von ihm visualisiert.

Die Promi-Dichte in der Doku "LA Originals" ist hoch: Neben Eminem und Snoop melden sich auch unter anderem noch Cypress Hill, Blink 182, Kobe Bryant und Schauspieler Danny Trejo zu Wort. Die komplette Doku soll ab dem 10. April auf Netflix bereitstehen und ist unter der Regie von Estevan Oriol entstanden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Scheidung: Dr. Dre verklagt seine Ex-Frau

Nach Scheidung: Dr. Dre verklagt seine Ex-Frau

Von Michael Rubach am 05.09.2021 - 18:27

Die Scheidung von Dr. Dre und seiner Ex-Frau Nicole Young ist seit ein paar Monaten offiziell und rechtskräftig. Dennoch kündigt sich bereits ein neuer Streitfall an. Der Hiphop-Mogul und sein Anwaltsteam haben nun Klage eingereicht. Laut dem Portal The Blast wird Nicole Young darin vorgeworfen, um die 350.000 Dollar von einem gemeinsamen Geschäftskonto gestohlen zu haben.

Dr. Dre & Nicole Young: Streit um $350.000

Aus den Gerichtsunterlagen soll hervorgehen, dass sowohl Dr. Dre als auch Nicole Young die Kontrolle über das Business eines Tonstudios in Kalifornien hatten. Letztere hätte weitreichende Befugnisse gehabt – Schecks ausstellen und größere Summen Geld transferieren sollen dazu gehört haben. Ihr wird jetzt vorgeworfen, das Geschäftskonto während der Scheidungs-Schlammschlacht um über 350.000 Dollar erleichtert zu haben. Des Weiteren heißt es, dass sie das Geld dann für "persönliche Verpflichtungen" eingesetzt habe. Dies stuft die juristische Vertretung von Dr. Dre als "ungeheuerlich" ein.

The Blast schreibt unter Berufung auf eigene Quellen, dass Nicole Young das Geld bereits zurückgegeben habe. Auch sei das Geld während der Ehe bewegt worden. Daher würde hier keine Rechtsverletzung vorliegen.

2020 reichte Nicole Young nach 24 Jahren Ehe die Scheidung ein. Sie zweifelte zudem die Gültigkeit des Ehevertrags an. So gab sie unter anderem an, zu einer Unterschrift gezwungen worden zu sein. Was den Ehevertrag angeht, soll laut hiphop.dx das letzte Wort auch noch nicht gesprochen sein. Auch an dieser Front könnte es noch vor Gericht weitergehen.

Im Juli gab es offenbar zumindest eine Einigung um die Unterhaltshöhe. 3,5 Millionen Dollar im Jahr muss Dr. Dre seiner Ex-Frau nach Informationen von People.com zahlen. Dies wurde allgemeinhin als Gewinn für den 56-Jährigen verbucht. Nicole Youngs Forderungen lagen nämlich deutlich höher:

Dr. Dres Noch-Ehefrau fordert $2 Millionen Unterhalt - im Monat


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!