Kool Savas, Nura, Mero & Kalim: Dein Deutschrap-Update am Freitag

Auch der zweite Freitag im Februar kommt mit vielen neuen musikalischen Facetten. Unsere Playlist wurde einmal durchgemischt (hier abonnieren). Seit heute Nacht grüßen Azet und Zuna vom Cover und sagen "Hallo Hallo". Es ist die dritte Single aus ihrem Album "Super Plus" und die bisher poppigste Nummer.

Groove Attack powered by Hiphop.de

(null)

Sehr viele Augen der Rap-Community dürften aber auf "KKS" von Kool Savas gerichtet sein. Wenn der King of Rap ein neues Werk releast, ist die Erwartungshaltung enorm. Wir haben zwei Tracks der Platte direkt in die Playlist befördert. "Essah ist zurück" ist dabei ein klassischer Representer. "Ende der Vernunft" geht dann noch ein Stück weiter und schlägt in lupenreiner Battle-Manier eine Schneise in die Wack-MCs.

Nach der Trennung von SXTN hat Nura schon einige Songs veröffentlicht, die offenbaren, dass sie als Solokünstlerin mehr zum Singen als zum Rappen tendiert. Nun erklärt sie auf "Was ich meine", wie es aktuell bei ihr läuft. Die Antwort: sehr gut. Statt auf Hartz zu warten, wirft sie Scheine und lacht über die Neider.

Der wahnsinnige Erfolg von Mero ruft Menschen auf den Schirm, die nicht so recht an diese ganzen Rekorde glauben wollen. Meros Brudi Eno ist das zweifellos ziemlich egal. Er holt sich Mero und eine türkischsprachige Hook auf seinen Track "Ferrari". Dieser ist zugleich die erste Single aus dem Album "Fuchs", das im April erscheinen soll.

Kalim und Luciano beherrschen einen Zaubertrick der Straße. Sie machen aus einem Gramm ein "Kilo". Kalims Album "Null auf Hundert" wartet im Frühling auf uns. Kalazh44 und Veysel sind auf einer ähnlichen Mission. Sie beeilen sich auf "Davai", die Geschäfte in die richtige Richtung zu lenken. Dabei ist Veysels Part frei von Autotune. Der Bela Boy gibt sich roh und aggressiv.

Nach dem straight rappenden Tua auf "Vorstadt" und dem tief persönlichen Tua auf "Vater" präsentiert das Multitalent nun seine melodiöse Seite. "Wem mach ich was vor" bleibt natürlich ein Tua-Track und ist weit weg von inhaltlicher Belanglosigkeit. Auch Azads neues Signing Erabi stellt sich mit einem Hang zum Gesang vor. Auf "Neuer Tag" blickt er optimistisch in die Zukunft.

Ebenso haben wir KC Rebell mit seinem musikalischen Abschiedsgruß an seinen verstorbenen Vater hinzugefügt. Weniger emotional als "Hasso" ist der neue Track des ehemaligen Fußballprofis Ratifo, der auf "Nacht für Nacht" eine tanzbare RnB-Nummer vorlegt. Die "Groove Attack powered by Hiphop.de" liefert die Vielfalt, die Deutschrap heutzutage auszeichnet.

0 Uhr ist durch, neue Musik ist da. In unserer Playlist gibt's frisches Material von Azet & Zuna, Kool Savas (2x), Eno ft. Mero, Kalim ft. Luciano, dem neuen Azad-Signing Erabi, Tua, Nura und mehr - Link in der Bio! #azet #zuna #kmn

719 Likes, 6 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "0 Uhr ist durch, neue Musik ist da. In unserer Playlist gibt's frisches Material von Azet & Zuna,..."

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charts: Capital Bra holt Beatles ein, Mero verpasst Doppelspitze

Charts: Capital Bra holt Beatles ein, Mero verpasst Doppelspitze

Von Michael Rubach am 22.03.2019 - 15:43

Für Mero hat es nicht ganz zur zweifachen Spitzenposition gereicht. Sein Album "Ya Hero Ya Mero" steigt direkt auf der #1 ein. In den Singlecharts muss er einem Duo jedoch den Vortritt lassen.

Capital Bra & Samra stoppen Mero

Dort positionieren sich Capital Bra und Samra mit "Wir ticken" an der Spitze. Dieser Erfolg dürfte das Kollaboalbum der beiden als nächstes Projekt nach Capis "CB6" besiegeln. Außerdem stellt der Bratan damit den Rekord der Beatles mit elf Nummer-1-Singles in den deutschen Charts ein. Angesichts seines aktuellen Outputs und dem nächsten Nummer-1-Kandidaten "Cherry Lady" könnte er schon bald alleine der Spitze dieser Statistik stehen.

Von Meros Debütalbum landen diese Woche fünf Songs in den Top 10. "Wolke 10" schnappt sich die #2, Die Tracks "Jay Jay" (#5), "Träume werden wahr" (#7), "Wie Buffon" (#8) und "Hobby Hobby" (#9) vervollständigen Meros hervorragende Bilanz.

Laut der offiziellen Seite der deutschen Charts bricht Mero zudem erneut einen Rekord mit "Wolke 10". Nie zuvor wurde in Deutschland ein Track mehr als zehn Millionen mal innerhalb von sieben Tagen gestreamt.

OffizielleCharts on Twitter

Offizielle Deutsche Charts: Mero erobert mit dem Debütalbum "Ya Hero Ya Mero" die Spitze, holt den #1 Award und einen neuen Single-Rekord: "Wolke 10" (10,8 Millionen Streams) knackt als erster Song in DE binnen einer Woche die 10-Millionen-Streaming-Marke. @groove_attack

Capital Bra will Kollaboalbum mit Samra veröffentlichen und covert "Cheri Cheri Lady"

Nachdem die Zusammenarbeit von Samra und Capital Bra seit "Für euch alle" im letzten Juli bei jedem neuen Song für positive Resonanz gesorgt hat, steht nun ein Kollaboalbum der (ehemaligen) EGJ-Signings im Raum. Capital Bra teast in seiner Instagram Story gemeinsamen Output auf Albumlänge an für den Fall, dass die Freitag erschienene Single "Wir ticken" Platz 1 der Charts erreichen sollte.

Weitere Neueinsteiger: KC Rebell entert mit "Allen" die #4. Ufo361 steht mit "Pass auf wen du liebst" einen Platz davor. Kontra K holt sich mit "Kampfgeist 4" die #11.

Albumcharts: Mero & EnteTainment in den Top 10

Wie bereits erwähnt führte kein Weg an "Ya Hero Ya Mero" vorbei. Auch Schlagerstar Roland Kaiser hatte Meros Triumph nichts entgegenzusetzen. Zudem konnte sich EnteTainment mit "Teufel sei Dank" auf der #4 einordnen und feiert somit einen überaus gelungenen Charteinstieg.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)